Aachen - Brand biegt auf Zielgerade ein

Brand biegt auf Zielgerade ein

Von: Robert Flader
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Zielgerade ist nach fast zwei Jahren in Sicht gekommen. „Endlich”, mögen Anwohner und Durchreisende sagen, die sich im Laufe der Zeit an die Großbaustelle Trierer Straße gewöhnen mussten.

Und auch die Bezirksvertreter werden froh sein, wenn sie diesen Punkt künftig von ihrer Tagesordnung streichen können.

Doch schon bald ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen: Der letzte große Bauabschnitt an der Brander Hauptverkehrsstraße hat bereits begonnen. „Wir sind jetzt in der heißen Phase”, sagt Andrea Springer-Ranft vom städtischen Planungsamt.

Dabei gehe es auch schon um Feinheiten, um Ausstattungsselemente wie Baumschutzbügel, Denkmal- und Baumstrahler, Fahrradbügel, Poller und Sitzbänke. „Endlich können wir uns auch um solche Feinheiten kümmern”, ergänzt Springer-Ranft.

Die Kosten für die sogenannten Möblierungselemente im öffentlichen Raum liegen - ohne Baumschutz - bei rund 86.000 Euro. „Bei der Ausstattung wollen wir keineswegs sparen, die Trierer Straße ist ein wichtiges Stück Aachen.” So sollen künftig die Bäume entlang der Straße durch kleine Strahler vom Boden aus ins rechte Licht gesetzt werden und so der Brander Hauptverkehrsachse vor allem abends den glamourösen Charakter einer Allee verleihen.

Grundsätzlich zeigten sich alle Bezirksvertreter mit den städtischen Plänen einverstanden, gaben jedoch zu bedenken, dass gerade die geplanten Sitzgelegenheiten noch Mängel aufweisen. „Die fehlenden Rückenlehnen sind ein Problem für ältere Menschen”, so Ekkehard Liebenhoff (CDU), wohingegen der Sozialdemokrat Lorenz Hellmann die Robustheit der Bänke anzweifelt. „Da müsste eventuell noch einmal nachgebessert werden”, fordert er - damit die Trierer Straße nach Ende der Bauphase im kommenden Jahr endlich wieder zum Verweilen einlädt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert