Bonneploecker mit grandioser Stimmung

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
7092020.jpg
Sie sind der Stolz der Bonneploecker: Die Tanzgruppe Big Beans sorgt im Saalbau Rothe Erde für mächtig Stimmung. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Der Saalbau Rothe Erde war bei der Karnevalssitzung der Bonneploecker rappelvoll, gute Voraussetzungen also für prächtige Stimmung. Schon beim Einzug des hauseigenen Musikzuges wurde kräftig geschunkelt und mitgesungen.

Michael Honzes, Schatzmeister des Vereins, schaut vor allem mit stolzem Blick auf die Big Beans, die Tanzgruppe der Bonneploecker. Einige der Tänzerinnen sind schon von klein auf dabei.

Der „Öcher Wendler“ alias Markus T. heizt dem Publikum mit bekannten Schlagerhits kräftig ein. Und während Markus die Bühne in eine Partyarena verwandelte, staute es sich am Eingang des Saals enorm. Denn der Öcher Karnevalsprinz Bernd I. hatte sich angekündigt. Und er traf auf ein bestens vorbereitetes Publikum, denn die Gäste nahmen der Tollität beinahe seinen Job ab und sangen die Prinzenlieder auswendig mit.

Enormer Lärmpegel

Ein Phänomen, das leider immer häufiger zu beobachten ist, ist der Kampf der Büttenredner um die Aufmerksamkeit des Publikums. Der „freundlichste Polizist“ Reiner Ross versuchte zwar mit Anekdoten aus dem Berufsalltag eines Beamten, der von einem „Internationalen Bullenmeeting“ kommt, die Lacher für sich zu gewinnen, musste aber einem enormen Lärmpegel entgegentreten. Die Frage, ob man mit 50 Jahren denn eher die Urlaubs- oder die Röntgenbilder zeigt, ging da fast ein bisschen unter.

Ganz obenauf war dagegen Bonneploecker-Präsident Achim Wernerus, der für sein langjähriges Engagement und seine Tätigkeit im Vorstand von der Föderation Europäischen Narren (FEN) ausgezeichnet wurde.

Dem Publikum hat die Sitzung der Bonneploecker jedenfalls gefallen, viele wollen in der nächsten Session wiederkommen, so grandios war die Stimmung. Da stehen selbst Prinz Bernd I. und sein Hofstaat mitsamt der Prinzengarde gern in der Schlange.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert