Bombenattrappe: Polizei fahndet mit Foto

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Weste Fahndung
Diese Weste war mit Kabeln, Stangen und Wecker als vermeintliche Bombe präpariert und löste einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus. Foto: Polizei Aachen

Aachen. Nachdem eine Bombenattrappe in einer Tiefgarage an der Passstraße am vergangenen Freitag einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften ausgelöst hat, fahndet die Polizei nun mit dem Foto einer Weste nach dem Täter.

Wie die Polizei mitteilt, zeigt das Foto eine Weste, in der zur Tatzeit mehrere Stangen mit Kabeln eingewickelt waren. In der Weste selber lag noch ein scheinbar verkabelter Wecker.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Sachen bewusst in der Tiefgarage hinterlegt wurden, um den Eindruck eines gefährlichen, hochexplosiven Gegenstandes zu erwecken.

Beim Landeskriminalamt laufen derzeit noch weitere Untersuchungen, womit die vermeintlichen Dynamitstangen präpariert waren.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei konzentrieren sich derzeit gezielt auf die Weste. Wer in diesem Zusammenhang Hinweise zu einer solchen Weste geben kann, wendet sich an die Kripo Aachen unter der Telefonnummer 0241/957731101 oder 0241/957734210 (außerhalb der Bürozeit).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert