Aachen - Bombenattrappe legt Bahnhofsviertel stundenlang lahm

Bombenattrappe legt Bahnhofsviertel stundenlang lahm

Von: stm
Letzte Aktualisierung:
bombebild
Spezialisten am Werk: Eine Bombenattrappe legte den Bereich um den Hauptbahnhof am Samstagnachmittag stundenlang lahm. Ein verdächtiges Paket war am Autonomen Zentrum entdeckt worden.

Aachen. Ein herrenloses Paket hat am Samstagnachmittag für einen Großeinsatz der Polizei und der Feuerwehr gesorgt. Abgelegt worden war das Päckchen vor dem „Autonomen Zentrum” in der Vereinsstraße.

Schnell kam der Verdacht auf, es könnte sich dabei um eine Bombe handeln, zumal aus dem Paket auch verdächtige Drähte herausgeragt haben sollen. Die Polizei fuhr sofort das komplette Programm für einen solchen Fall.

Kurz nach 16 Uhr begannen umfangreiche Absperrmaßnahmen rund um das „Autonome Zentrum”. Betroffen war auch der dortige Teil des Grabenrings mit der Römerstraße.

Die Polizei nahm die Angelegenheit sehr ernst, auch wenn schon früh vieles darauf hindeutete, dass es sich um eine Attrappe handelte. Aus Düsseldorf wurden Sprengstoffspezialisten angefordert. Das alles dauerte allerdings seine Zeit.

Gegen 20 Uhr konnten die Experten das Paket schließlich unter die Lupe nehmen und machten es - Attrappe hin oder her - um kurz vor halb neun am Abend unschädlich.

Ob das Paket mit einem politischen Hintergrund dort abgelegt wurde - ob es etwa aus der rechtsextremistischen Szene stammt -, dazu wollte sich die Polizei mit Blick auf die laufenden Ermittlungen bislang nicht äußern.

Der Zugverkehr am Hauptbahnhof war indes von dem Einsatz nur gering betroffen, wie Bahnsprecher Torsten Nehring am Sonntag auf AZ-Anfrage sagte. Es sei ohnehin ein Tag mit geringem Zugaufkommen und ohne den sonstigen starken Berufsverkehr gewesen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert