Blumenstrauß an Choreografien

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
tanztagebild
Lohn für harte Arbeit: Die Teilnehmer der Tanztage von Grün-Weiß Aquisgrana präsentierten ihre Ergebnisse. Foto: Alexandra Lueg

Aachen. In der Turnhalle an der Schanz herrscht eine besondere Atmosphäre. Während es draußen schon dunkel ist und der Regen an die Scheiben klopft, erwartet einen drinnen ein kleines Lichtermeer. Schwarze und weiße Wände, dazu Spiegel an den Seiten und reichlich Scheinwerfer reflektieren buntes Licht in verschiedenen Formen an die Wände.

Energie und Enthusiasmus

Die Teilnehmer der internationalen Tanztage von Grün-Weiß Aquisgrana präsentieren nach sechs lehrreichen und arbeitsintensiven Tagen ihre Ergebnisse. 90 Tanzbegeisterte zwischen sieben und 45 Jahren haben gemeinsam mit Dozenten aus England, dem Kongo und den USA zahlreiche Choreografien einstudiert.

Leonore Gschaider, Tanztrainerin bei Grün-Weiß, ist begeistert von der Power der Tänzer: „Wir wollten vor allem, dass die Jugendlichen, die in den Ferien nicht weg fahren, sich bewegen und nicht nur vor der Playstation sitzen. Sie haben hier sehr viel gelernt, und ich freue mich über ihre Energie und den Enthusiasmus, mit dem sie jeden Tag erschienen sind.”

HipHop, Jazz-Dance, Showdance und Musical-Dance sind nur ein paar Beispiele dafür, wie breit das Spektrum an Tanzarten ist. Den Kindern gefällt vor allem, dass sie die Möglichkeit haben, sich richtig auszupowern und sich zu toller Musik zu bewegen. „Das Projekt war super. Ich würde auf jeden Fall wieder mitmachen. Die Trainer waren richtig gut und haben uns immer motiviert”, erzählt die 13-jährige Romina begeistert.

Und als die einzelnen Gruppen dem Publikum das Resultat dieser schweißtreibenden Tage präsentieren, will der Applaus gar nicht mehr enden. Klein und Groß agieren gemeinsam auf der Bühne und stellen ihr Talent unter Beweis. Von lauten HipHop-Beats bis hin zu ruhigen und sanften Klängen, war für jeden etwas dabei.

Den krönenden Abschluss bilden schließlich die Choreografen selbst, die mit einer atemberaubenden Show ihre Künste zeigen. Auch Andr Krönchen, der durch den Abend führt, bleibt nur eins zu sagen: „Was wir hier gesehen haben, war grandios. Ein richtiger Blumenstrauß an Choreografien.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert