Blues und Rock open air auf der Burg Frankenberg

Letzte Aktualisierung:
14340069.jpg
Spielt am Samstag, 6, Mai, ab 20 Uhr open air auf der Burg Frankenberg an der Goffartstraße: die Somebody Wrong Bluesband aus Aachen (v.l. Robert Schumacher, Martin Peltzer, Alex Wilde, Christine Isensee, Albrecht Peltzer und Chris Andrä). Foto: Andreas Steindl

Aachen. Seit Ende der 1980er Jahre hat die Somebody Wrong Bluesband ihr festes Probedomizil im Musikbunker an der Goffartstraße. Und für den nächsten Auftritt des Sextetts bedarf es keiner besonderen Anreiselogistik.

Auf Einladung des Vereins „Frankenbu(e)rger“ spielt die Band am Samstag, 6. Mai, ab 20 Uhr open-air auf der Burg Frankenberg. Die Gruppe, die auf eine mittlerweile mehr als 30-jährige Geschichte zurückblicken kann, präsentiert ein runderneuertes Programm aus Swing, Rock, Blues und Rock&Roll mit Anleihen zum Beispiel bei Eric Clapton, den Allman Brothers, Grateful Dead und Steely Dan.

Zwei Stunden beste musikalische Unterhaltung sind garantiert. Die Somebody Wrong Bluesband spielt in dieser Besetzung: Christine Isensee (Gesang), Martin Peltzer (Keyboards), Alex Wilde (Gitarre, Gesang), Albrecht Peltzer (Gitarre), Chris Andrä (Schlagzeug) und Robert Schumacher (Bass).

Tickets (15 Euro, ermäßigt 13 Euro) gibt es an der Abendkasse sowie im Vorverkauf (13 Euro, ermäßigt 11 Euro) beim Frankenberger Buchladen(Schlossstraße), bei der Buchhandlung Schmetz (Münsterplatz), bei Cave d’Aix (Oppenhoffallee) sowie im Büro der Burg Frankenberg.

Weitere Infos unter www.frankenbuerger.de und www.somebody-wrong.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert