Aachen - Blau-Weiß Aachen-Burtscheid: Im neuen Outfit zu neuen Toren

Blau-Weiß Aachen-Burtscheid: Im neuen Outfit zu neuen Toren

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
11475527.jpg
Fertig fürs kommende Training: Die Kinder von Blau-Weiß Aachen-Burtscheid wurden von der Initiative „Jugend im Kampf gegen Gewalt“ mit neuen Sportausrüstungen ausgestattet. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Pünktlich zum Weihnachtsfest freuten sich die jungen Fußballer von Blau-Weiß Aachen-Burtscheid über 120 neue Sportausrüstungen im Wert von gut 6000 Euro. Förderer der Aktion sind Jan und Kevin Zegel, die im Rahmen der Initiative „Jugend im Kampf gegen Gewalt“ die vielen Jacken und Hosen zur Verfügung stellen.

Für Matias de la Fuente Klein, Trainer von Blau-Weiß kommen die neuen Ausrüstungen gerade recht: „Wir haben insgesamt 400 Mitglieder, 270 davon im Jugendbereich. Die passende Sportkleidung ist nicht immer ganz günstig, weshalb wir uns über die Sachen, mit denen wir locker zwei Drittel der Mannschaft ausstatten können, sehr freuen.“

Fast jeden Tag trainieren die Kinder im Ludwig-Kuhnen-Stadion. Wer jedoch denkt, dass es beim Fußball lediglich um reinen Männersport geht, liegt falsch, wie De la Fuente Klein ergänzt: „Wir haben selbstverständlich auch Mädchen dabei; sogar eine eigene B-Junioren Mädchenmannschaft, die wir trainieren. Generell geht es bei uns sehr familiär zu.“ Die jüngsten Vereinsmitglieder seien vier Jahre alt und in der Seniorenmannschaft trainierten dann die etwas älteren Fußballer.

Ein weiterer Punkt, der den Verein so lebendig macht, ist die Tatsache, dass hier Kinder verschiedener Kulturen zusammen kommen und gemeinsam und fair spielen. Walter Küpper, Geschäftsführer von „Jugend im Kampf gegen Gewalt“, und Schirmherr Reiner Plaßhenrich, Ex-Fußball-Profi, freuen sich, dass sie das Jahr 2015 mit einer weiteren Aktion zugunsten der Kinder abschließen können. „Blau-Weiß Aachen ist ein multikultureller Verein, den wir gerne unterstützen möchten. Und da unsere Mitglieder Jan und Kevin Zegel von Fisch Zegel hier in Burtscheid ihre Neueröffnung feiern, lag die Idee nahe, auch einen Verein hier in der Ecke zu fördern,“ erzählt Reiner Plaßhenrich.

Insgesamt hat die Initiative dieses Jahr mit 1000 Trainingsanzügen und gut 250.000 Euro Fördergeld viele Projekte und Vereine unterstützt, wie Walter Küpper betont: „Unser Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen weg von der Straße kommen und Sport treiben. Fußball ist dabei immer sehr beliebt, aber auch andere Sportarten. Nur sind die Ausrüstungen nicht immer ganz günstig, weshalb sich viele Eltern fragen, wie sie das möglich machen können. Und genau hier helfen wir, denn wenn ein Kind einem Verein beitreten möchte, dann darf das nicht am Geld scheitern.“

Für die Kinder von Blau-Weiß kann es jedenfalls nicht schnell genug gehen, bis sie in ihren neuen Anzügen den Rasenplatz stürmen und die letzten Tore des Jahres schießen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert