Freizeittipps

Bläserphilharmonie: Wie eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft

Von: red
Letzte Aktualisierung:
14622177.jpg
Geht beim World Music Contest in Kerkrade an den Start: die Aachener Bläserphilharmonie. Foto: Hajo Hoffmann

Aachen/Kerkrade. „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“, dachten sich die Musiker der Bläserphilharmonie Aachen, meldeten sich bei dem nur alle vier Jahre stattfindenden internationalen Orchesterwettbewerb „World Music Contest“ an und wurden prompt in einem Auswahlverfahren zur Teilnahme zugelassen – in der höchsten Wertungsklasse.

Allein die Teilnahme am WMC in dieser Kategorie wertet das 2013 gegründete Orchester als eine Anerkennung des hohen Spielniveaus. Das Orchester, in dem zurzeit 75 Musiker im Alter zwischen 18 und 35 Jahren spielen, wird von dem Dirigenten Tobias Haußig geleitet und spielt jedes Jahr mindestens vier Konzerte in Aachen mit insgesamt rund 2000 Zuschauern.

Beim WMC stellen sich die jungen Musiker am Sonntag, 23. Juli, um 16.40 Uhr in der Rodahal in Kerkrade mit einem Programm bestehend aus drei Werken der höchsten Schwierigkeitsklasse einer internationalen Fachjury vor. Damit tritt die Bläserphilharmonie Aachen gegen 23 Konkurrenzorchester aus China, den USA, Spanien, Holland, Frankreich, Polen, Italien, Belgien, Schweden und Deutschland an. Verteilt über vier Wochenenden werden im Juli im Rahmen des World Music Contest rund 20.000 Musiker in Kerkrade zu Gast sein, 200.000 Besucher werden erwartet.

Damit die Mitglieder der Bläserphilharmonie auch mental für den WMC gerüstet sind, wird das Wettbewerbsprogramm in insgesamt vier Konzerten vorab ausgetestet. Zunächst stehen am 9. und 11. Juni die beiden Semesterkonzerte in der Aula der RWTH am Templergraben an. Am 9. Juli ist außerdem ein Gemeinschaftskonzert mit dem Harmonieorchester aus Riemst geplant. Kurz vor dem Wertungsspiel selbst findet dann ein weiteres Highlight der Arbeitsphase statt: Am 21. Juli wird die Bläserphilharmonie ein Gemeinschaftskonzert mit der Banda Sinfónica Juvenil Simón Bolívar, dem Blasorchester aus dem weltberühmten Bildungsprogramm „El Sistema“ in Venezuela, spielen. Das Konzert, das gemeinsam mit dem WMC veranstaltet wird, findet am Freitag, 21. Juli, um 19.30 Uhr im Eurogress statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert