Bistümer starten 32-Tage-Gebetsaktion

Letzte Aktualisierung:
bistumbild
Schulterschluss mit dem Bistum Lüttich: Aachens Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff. Foto: Robert Esser

Aachen. Unter dem Motto „Die Ernte ist groß” lädt das Bistum Aachen in einer gemeinsamen Initiative mit dem deutschsprachigen Teil des Bistums Lüttich ein zu einer 32-Tage-Gebetsaktion für geistliche Dienste und Berufungen.

Ziel ist es, das Klima für geistliche Dienste und Berufungen zu fördern und den Seelsorgerinnen und Seelsorgern Wertschätzung und Unterstützung zu geben. Anlass der Gebetsaktion ist das von Papst Benedikt XVI. ausgerufene Jahr des Priesters.

Große Gebetskette

In den 32 Tagen vom 25. April bis zum 26. Mai 2010 sind Pfarrgemeinden, Gruppen, Gremien, Ordensgemeinschaften und Konvente sowie alle Gläubigen aufgerufen, eine große Gebetskette zu organisieren, die rund um die Uhr, 768 Stunden für geistliche Dienste und Berufungen betet. Beterinnen und Beter können sich ab Aschermittwoch, 17. Februar 2010, über die eigens eingerichtete Homepage betet-mit-um-berufungen.de oder über 452248 und Fax 452839 für eine bestimmte Gebetszeit anmelden.

Auf der Homepage sind alle Termine und Orte sowie Materialien und Gestaltungshilfen zur Gebetsaktion zu finden. Ort und Form des Gebets sind keine Grenzen gesetzt, es kann in einer Pfarrkirche oder Kapelle, in Gruppen- und Jugendräumen, unterwegs oder ganz einfach Zuhause stattfinden.

„Wir bitten in der 32-Tage-Gebetsaktion darum, dass viele auf Gottes Ruf antworten”, erklärten die Veranstalter der Gebetskette. Dies könne sein, Priester oder Diakon zu werden, sich einer Ordens- oder geistlichen Gemeinschaft anzuschließen, sich für einen pastoralen, kirchlichen Beruf zu entscheiden, eine christliche Ehe einzugehen oder sich auf der Kraft des Glaubens gesellschaftlich zu engagieren. Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff wird am Weltgebetssonntag, 25. April 2010, mit einem Pontifikalamt im Aachener Dom die 32-Tage-Gebetsaktion offiziell eröffnen. Sie endet am 26. Mai 2010 mit einer Bistumswallfahrt nach Kevelaer.

Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der Homepage betet-mit-um-berufungen.de und über Telefon: 0241/452248 und Fax 0241/452839.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert