Bewohnerparkzone rund um die Thomashofstraße

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zurzeit werden die Fundamente für die Parkscheinautomaten gesetzt, ab 1. März tritt die Bewohnerparkzone „T” zwischen Jülicher Straße 1-109, Passstraße (bis Grüner Weg), Lombardenstraße, Robensstraße, Thomashofstraße, Karlsburgweg und Ungarnstraße in Kraft.

Ab Mittwoch, 1. Februar, können die Bewohnerparkausweise beantragt werden. Sehr bequem geht dies online über http://www.aachen.de/bewohnerparken, aber auch persönlich beim Bürgerservice in der Wespienstraße und im Verwaltungsgebäude Hackländerstraße. Im Frühjahr 2011 wurde diese Maßnahme durch den Mobilitätsausschusses, die Bezirksvertretung Aachen-Mitte und vom Rat beschlossen.

Anwohner hatten in der Vergangenheit häufig über den hohen Parkdruck geklagt, der in diesem Viertel aufgrund einer hohen Zahl von abgestellten Fahrzeugen, die dort nicht „beheimatet” sind, entstanden ist. Die Verwaltung hat daraufhin eine Bürgerinformation durchgeführt, um ein Meinungsbild zu erhalten.

Derzeit wird bei den Bürgern in einem angrenzenden Bereich (Gut Lehmkühlchen, weitere Hausnummern in der Passstraße) nachgefragt, ob dort eine Bereitschaft vorhanden ist, sich ebenfalls dieser Bewohnerparkzone anzuschließen. Wer seinen Hauptwohnsitz mit einem an einer Adresse im neuen Parkbereich zugelassenen Fahrzeug mit AC-Kennzeichen besitzt oder ein Firmenfahrzeug nutzt, kann einen Bewohnerparkausweis beantragen. Er kostet 30 Euro und ist ein Jahr gültig.

Studierende an einer Aachener Hoch- oder Fachhochschule, die ein Fahrzeug nicht nur vorübergehend von den Eltern zur Verfügung gestellt bekommen, erhalten ebenfalls einen Bewohnerparkausweis, wenn sie ihren Hauptwohnsitz in dem Viertel angemeldet haben. Wer diese Bedingungen nicht erfüllt, kann mit einem Parkschein (Montag bis Freitag 9-19, Samstag 9-14 Uhr) sein Fahrzeug dort abstellen. Den Betrieben soll ein Job-Ticket-Programm angeboten werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert