Aachen - Bewerbungsunterlagen für die EM sind schon in der Post

Bewerbungsunterlagen für die EM sind schon in der Post

Von: André Schaefer
Letzte Aktualisierung:
Arbeiten ab sofort eng zusamme
Arbeiten ab sofort eng zusammen: ALRV-Präsident Carl Meulenbergh und der neue Aufsichtsrat, der Aachener Unternehmer Dieter Junghans (links). Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Wieder ein neuer Rekord! Beim Aachen-Laurensberger Rennverein nichts Ungewöhnliches. Seit Jahren steigen die Besucherzahlen beim CHIO, auch im vergangenen Jahr konnte man mit insgesamt 363.000 Besuchern erneut eine neue Bestmarke beim größten Weltfest des Pferdesports verzeichnen.

„Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück”, verkündete jetzt ALRV-Präsident Carl Meulenbergh bei der Generalversammlung. „Aber unser Ziel ist nicht, jedes Jahr einen neuen Rekord zu verbuchen. Unser Ziel ist, jedes Jahr ein Stück besser zu werden.”

Passend zu Meulenberghs Marschrichtung lesen sich auch die ehrgeizigen Ziele des ALRV für die kommenden Jahre. Fest im Blickpunkt: das Jahr 2015. Denn nach den Weltreiterspielen von 2006 soll - wenn möglich - in drei Jahren erneut der ganz große Teppich in der Aachener Soers ausgrollt werden. Die Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der Europameisterschaft wurden abgeschickt, am 8. Juni soll die Entscheidung fallen.

1971 fand im Springreiten die letzte EM in Aachen statt, 1983 im Dressurreiten. Sollten sich die besten Sportler Europas 2015 in Aachen messen, dürfte es eine Europameisterschaft der ganz besonderen Art werden. Denn noch nie zuvor fand eine EM in gleich 5 Disziplinen zeitgleich statt. „Wir wollen das erstmals auf die Beine stellen”, sagte ALRV-Vorstand Frank Kemperman. Neben dem Spring-, Dressur-und Vielseitigkeitsreiten bekämen die Zuschauer dann auch die Voltigierer und Vierspänner-Fahrer zu sehen. Eine Mega-EM sozusagen.

„Die Chancen, das zu realisieren, stehen nicht schlecht”, weiß Kemperman. Schließlich ist Aachen der einzige Bewerber mit dem Vorhaben, alle Disziplinen unter einen Hut zu bekommen. Und sollte die Entscheidung im Juni wirklich für die Kaiserstadt fallen, dann sind beim ALRV einige Neuanstriche im Gelände geplant: Sanierung der Tribüne im Hauptstadion, ein noch behindertengerechteres Gelände sowie ein Ausbau des Deutsche Bank-Stadions um rund ein Viertel mehr an Sitzmöglichkeiten. „Ein solches Turnier würde auf lange Sicht auch die Marke CHIO stärken”, meint Kemperman. Das alljährliche Weltfest des Pferdesports würde im Falle einer EM 2015 allerdings ausfallen.

Nicht so in diesem Jahr, in dem der CHIO unter einem karnevalistischen Stern stehen wird. Mit dem Partner aus Rio de Janeiro geht zumindest für Frank Kemperman ein kleiner Traum in Erfüllung. „Seit Jahren arbeiten wir daran, diese Partnerschaft zu realisieren. Ich habe ehrlich gesagt nicht mehr damit gerechnet. Jetzt klappt es doch. Wir freuen uns auf Spitzensport bei brasilianischem Wetter in Aachen”, sorgte der Niederländer für lachende Mienen unter den 146 anwesenden Mitgliedern.

Und die schienen ebenfalls zufrieden zu sein mit der Arbeit des ALRV. Einstimmig wurde der gesamte Aufsichtsrat im Block mit Präsident Carl Meulenbergh, Vize-Präsident Baron Wolf von Buchholtz sowie den weiteren Mitgliedern Hans Kauhsen, Wolfgang Mainz, Stefanie Peters und Peter Weinberg für eine weitere Amtszeit von vier Jahren wiedergewählt. Zudem erhielt Dieter Junghans als neues Mitglied des Aufsichtsrats die volle Stimmzahl. Jürgen Fitschen wurde kurz darauf nach dem jüngsten Rücktritt von Dr. Tessen von Heydebreck für die restliche Amtszeit bis 2013 in den Beirat gewählt. Von Heydebreck - Beiratsmitglied von 1999-2011 - wurde zum Anschluss die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

„Wir bedanken uns für das Vertrauen, das uns entgegengebracht wird. Die jüngsten Erfolge stimmen uns sehr positiv für die kommenden Tage”, so Meulenberghs Schlussworte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert