Aachen - Bewaffneter Spielhallenräuber flüchtet unerkannt

Bewaffneter Spielhallenräuber flüchtet unerkannt

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein maskierter Mann hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Spielhalle in der Borngasse überfallen. Der Täter erbeutete unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld und konnte unerkannt flüchten.

Nach Aussage der 51 Jahre alten Angestellten betrat der Räuber gegen 0.30 Uhr unbemerkt die Spielhalle. Sie bemerkte ihn erst, als er mit einer Schusswaffe in der Hand vor ihr stand und Geld forderte. Mit der Beute floh er auf einem Fahrrad in Richtung Suermondplatz. Die Angestellte blieb unverletzt.

Die weitere Fluchtrichtung ist der Polizei derzeit nicht bekannt. Die sofortige Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Der bislang unbekannte Räuber ist nach Zeugenaussagen circa 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß und war zur Tatzeit mit einer schwarzen Hose, einem dunkelgrünen Parka, Sportschuhen und einer schwarzen Maske bekleidet.

Er sprach mit einem ausländischen Akzent. Zu seinem Alter hat die Polizei keine Angaben gemacht.

Die Kriminalpolizei erbittet Zeugenhinweise unter Telefon 0241/9577-31301, außerhalb der Bürozeit unter Telefon 0241/9577-34210.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert