Bewaffneter Raub auf Taxifahrer

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Am frühen Sonntagmorgen ist im Aachener Stadtteil Brand ein 56-jähriger Taxifahrer Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden.

Zwei Männer im Alter von ca. 25 Jahren waren am Aachener Hauptbahnhof mit Fahrtziel Brand in das Taxi gestiegen. Während der Fahrt maskierte sich einer der Männer und dirigierte den Taxifahrer unter Bedrohung mit einer Pistole zum Parkplatz an der Schwimmhalle in Brand. Dort forderte er gegen 3.35 Uhr die Herausgabe von Bargeld.

Beim Verlassen des Taxis raubten der andere, unmaskierte Mann das Handy des Taxifahrers. Beide flüchteten anschließend zu Fuß über die Straße Wolferskaul in Richtung Niederforstbacher Straße.

Der Taxifahrer blieb unverletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Ortsteil Brand führte bislang nicht zur Ergreifung der beiden Männer, die der Taxifahrer wie folgt beschrieb: 1. durchtrainierte kräftige Statur, Drei-Tage-Bart, blaue Jeans und blauer Kapuzenpulli 2. gleiche Statur, heller Kapuzenpulli, kurze Haare, blaue Jeans Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 0241 95770.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert