Bewährter Abfallkalender gibt Überblick

Von: ansc
Letzte Aktualisierung:
abfallkalenderbild
Im besten Sinn ein Fall für die Tonne: Dieter Lennartz (links) vom Stadtbetrieb und sein Kollege Manfred Glaser stellen den neuen Abfallkalender vor. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Die großen Änderungen bleiben dieses Mal aus, den Bürger wird das vermutlich weniger stören. Der neue Abfallkalender für 2011 orientiert sich stark an seinem Vorgänger-Exemplar. Der Aachener Stadtbetrieb hat die Übersichts-Broschüre über die Abholung des Mülls jetzt offiziell vorgestellt.

Sowohl an allen städtischen Verwaltungsstellen als auch an den Filialen der Sparkasse liegen die Kalender ab sofort gratis aus.

Der Abfallkalender 2011 bietet eine ausführlich Übersicht über alle Abholungstermine, von der grauen über die rote bis hin zur grünen Tonne. Das Straßenregister soll dem Bürger bei der Suche nach den einzelnen Terminen behilflich sein. „Insgesamt ist es sehr komplex, unser gesamtes Abholungssystem aller Tonnen und Säcke in einem einzigen Schema darzustellen. Wer sich allerdings ein wenig einliest, dürfte keine Orientierungsschwierigkeiten haben”, verspricht Dieter Lennartz.

Der Abteilungsleiter der Abfallwirtschaft nimmt jährlich zusammen mit seinen Kollegen eine immens hohe Nachfrage bezüglich des Kalenders wahr. „Das Interesse ist riesig. Unsere Stückzahl von 100.000 Kalendern zeigt dies nur zu gut.” Gleicher Kalender, gleiche Nachfrage. Eigentlich alles, wie immer - könnte man meinen.

Würde da ab dem 1. Januar nicht eine Neuheit in Kraft treten: Das Sperrmüllabholsystem. Ab dem kommenden Jahr orientieren sich künftig die Außenbezirke an dem System der Innenstadt, Sperrmüll wird nur noch nach Terminvereinbarung entsorgt. Über eine Service-Hotline (0241/432-18666) können sich die Bürger aus den Außenbezirken über die Terminvereinbarung hinaus darüber informieren, was sie zur Abholung auf die Straße stellen können und was nicht.

Ab sofort ist der neue Abfallkalender auch als pdf-Datei unter aachener-stadtbetrieb.de einsehbar. Zusätzlich wird den Bürgern ebenso online die Möglichkeit gegeben, ihren individuellen Kalender zu entwerfen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert