Betrunken vor das Polizeipräsidium gefahren

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein 35-jähriger Niederländer suchte sich ausgerechnet den Eulersweg aus, um nach einer feucht-fröhlichen Diskonacht einen lautstarken Fahrerwechsel durchzuführen.

Unter den Augen der Ordnungshüter stritt sich der Fahrer am Samstagmorgen mit seiner 23-jährigen Beifahrerin.

Den Polizeibeamten erklärte der Betrunkene, dass sie nicht so streng mit ihm seien sollen, da er ja nur eine kurze Strecke gefahren sei.

Seine nüchterne Beifahrerin würde jetzt weiterfahren. Dafür hatten die Beamten aber gar kein Verständnis und nahmen den 35-Jährigen aufgrund seines hohen Promillewertes mit zur gegenüberliegenden Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Auch die Sicherstellung seines Führerscheins hätte er umgehen können, wenn seine nüchterne Beifahrerin von Anfang an gefahren wäre.

Warum diese ihre eigene Gefährdung und die von anderen Verkehrsteilnehmern in Kauf nahm und den stark torkelnden und lallenden Niederländer ans Steuer ließ, blieb den Beamten ebenfalls ein Rätsel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert