Aachen - Besonderer Kredit schafft solides Fundament für Schachbretter

Besonderer Kredit schafft solides Fundament für Schachbretter

Von: Sebastian Dreher
Letzte Aktualisierung:
youthbild
Jugendliche sind am Zug: Die Bürgerstiftung Lebensraum -Êhier vertreten durch Brigitte Erm und Hubert Schramm - stellt ihr neues Jugendprojekt „Youth Bank” vor, unterstützt wird der Verein Hevi um Vorsitzenden Abdullah Celik (Zweiter von links) bei seinem „Schachprojekt für Kids”. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Prinzipiell funktioniert die Youth Bank wie jede andere Bank. Sie bietet Menschen - in diesem Fall sind es Jugendliche - die finanzielle Unterstützung, die nötig ist, damit deren Ideen und Unternehmenskonzepte Wirklichkeit werden können.

Es gibt jedoch einen gravierenden Unterschied: der Kreditnehmer muss das geliehene Geld nicht zurückzahlen.

Das aus England importierte Konzept ermöglicht Teenagern mit Mikrokrediten die Umsetzung einer unternehmerisch relevanten Idee. „Kann man Jugendlichen Geld in die Hand geben?”, fragt Christian Hahn von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gGmbH. „Unsere Erfahrung hat gezeigt: Ja!” Als Programmleiter hat er zusammen mit der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen eine Filiale der Youth Bank eröffnet. Die Bürgerstiftung stellt Vinzent Klein, Jacky Phan, Moritz Troll, Abdullah und Hatip Celik 1000 Euro Anfangskapital zur Verfügung.

„Weitere 2000 Euro sollen folgen”, erklärt Vorstandsvorsitzender Hubert Schramm. „Wir unterstützen unsere Nachwuchs-Banker beim Suchen von Spendern.” Oberbürgermeister Philipp lobt bei der Maßnahme sowohl die Bürgernähe als auch die Spontanität, die er als Jongleur von viel größeren Summen nicht hat. „Von dem Projekt kann die Stadt viel lernen.”

Nach Köln, Essen und Bielefeld ist Aachen der vierte Standort des ungewöhnlichen Kreditinstituts in Nordrhein-Westfalen. „Momentan gibt es bundesweit rund 20 aktive Banken”, sagt Jennifer Küppers vom Youth Bank Deutschland e.V. „Es kommt immer mal wieder vor, dass Filialen geschlossen werden, weil in der entsprechenden Region keine Projekte unterstützt werden können.”

Die Finanzspritzen bekommen nämlich nur die Projekte, die von den Betreibern für wertvoll und unterstützenswert befunden werden. In Aachen hat sich der Integrations- und Bildungsverein Hevi für den ersten Kredit qualifiziert. Die Einrichtung wendet sich bevorzugt an Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund aus schwierigen sozialen Verhältnissen.

Die von der Youth Bank Aachen bereit gestellten 400 Euro sind für die Einrichtung eines Schachunterrichts genutzt worden. „Durch das Geld konnten wir die nötigen Schachbretter und -uhren anschaffen”, sagt Vereinsgründer Abdullah Celik, der auch im Team der Youth Bank ist. Das wöchentliche Training soll den Jugendlichen spielerisch an eine Sportart heran bringen, die die geistigen Fähigkeiten ausbildet. Ziel ist die Bildung einer Jugendmannschaft, die bei offiziellen Turnieren antreten kann. „Wir haben gemerkt, dass die Kinder und Jugendlichen schnell bereit sind, sich zu engagieren”, sagt Celik. „Wir müssen nur einen Funken der Begeisterung in ihnen erzeugen.”

Der am 23. September 2009 gegründete Verein hat hoch gesetzte Ziele. Neben dem bestehenden Angebot von Nachhilfestunden und Gruppenarbeiten als Klausurvorbereitung sind eine Integrationszeitung, Vorleseprojekte in Kindergärten und eine „Nacht der Kulturen” geplant - vielleicht wieder mit Hilfe der Youth Bank.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert