Aachen - Berufsparcours macht die Arbeitswelt erlebbar

Berufsparcours macht die Arbeitswelt erlebbar

Letzte Aktualisierung:
7598163.jpg
Rund 4000 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Erstauflage des Berufsparcours im vergangenen Jahr teil.

Aachen. Nicht über Berufe reden, sondern sie erlebbar und begreifbar zu machen, ist das Ziel des Berufsparcours, der am 6. Mai von 8 bis 14 Uhr zum zweiten Mal in Aachen stattfinden wird.

Schülerinnen und Schüler können in einer Art Minipraktikum jeweils circa zehn Minuten an einer berufstypischen Arbeitsprobe ihre Fähigkeiten und Begabungen für unterschiedliche Berufe testen. Die praktischen Übungen werden von Firmen aus der Region gestellt. Personalverantwortliche, Meister und Auszubildende werden die Aufgaben nicht nur erläutern, sondern stehen auch zu allen Fragen rund um die Berufswahl zur Verfügung. Geeignete Schülerinnen und Schüler haben die Chance, eine Einladung für einen betrieblichen Schnuppertag oder für ein Praktikum zu bekommen.

Organisiert wird der Parcours vom Aachener Arbeitgeberverband VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen. Bei der Erstauflage haben über 400 Jugendliche mit ihren Lehrern teilgenommen. Der dabei entstandene Film ist unter www.berufsparcours.de abrufbar. Noch können sich interessierte Firmen, die typische Ausbildungsberufe praktisch präsentieren möchten, anmelden. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 müssen über ihre Schulen angemeldet werden. Nähere Informationen erteilt Petra Pauli vom VUV Aachen unter Telefon 0241/4743316 (Mail: petra.pauli@vuv-aachen.de).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert