Benefizkonzert: Warme Töne gegen soziale Kälte

Letzte Aktualisierung:

Aachen. In der Propstei- und Pfarrkirche St. Kornelius findet am Sonntag, 23. März, ein Benefizkonzert zu Gunsten der Caritas-Einrichtung „Café Plattform“ statt. Die Ausführenden des Konzertes sind der berühmte Düsseldorfer Cellist Thomas Beckmann und das Chorensemble Carmina Viva aus dem Raum St. Vith in Belgien.

„Thomas Beckmanns Gesang auf dem Cello ist von unvergleichlicher Schönheit. Sein warmer Ton ist zutiefst berührend. Er bewegt sich auf dem Instrument mit faszinierender Geschmeidigkeit und hat eine neue – sehr eigene – Art gefunden, das Cello zu spielen. Er bahnt unserem Instrument einen Weg in die Zukunft“, sagte der Cellist Pierre Fournier. Neben seiner europaweiten Konzerttätigkeit gründete Beckmann 1996 eine der ersten privaten Hilfsaktionen zugunsten obdachloser Menschen. Die Aktion besteht bis heute im Verein „Gemeinsam gegen Kälte“, der dieses Konzert ausrichtet.

Carmina Viva entstand 1998 - junge ambitionierte Sänger aus dem St. Vither Raum (B) suchten und fanden die Gelegenheit zur musikalischen Umsetzung anspruchsvoller und vielseitiger Chorliteratur. So entstand das aktuell 18 Sängerinnen und Sänger zählende Vokalensemble Carmina Viva. Seit 2012 leitet Rainer Hilger den ambitionierten jungen Chor. Der Träger des Konzerts ist der Verein „Gemeinsam gegen Kälte“; er hat die Zielsetzung, obdachlosen und armen Menschen zu helfen. Er fördert über 300 Projekte in rund 100 deutschen Städten. Der Verein finanziert sich durch Benefizkonzerte, allgemeine Spendenaufrufe, öffentliche Mittel und die Unterstützung von Sponsoren. Vorsitzender des Beirats ist Richard von Weizsäcker. Der Eintritt zum Konzert ist frei; um eine angemessene Spende wird gebeten zu Gunsten des Fördervereins St. Kornelius Kornelimünster und Café Plattform Aachen.

Café Plattform – getragen vom Caritasverband für die Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land – ist ein Treffpunkt für Wohnungslose, die seit langer Zeit auf der Straße leben. Adresse: Hermannstraße 14, 52062 Aachen. Täglich in der Zeit von 16.30 Uhr bis morgens 7.30 Uhr erhalten die Besucher Verpflegung, Möglichkeiten der Körperpflege, Übernachtungsplätze sowie medizinische Erstversorgung.

Der Förderverein St. Kornelius Kornelimünster e.V. unterstützt die kleine Propsteigemeinde St. Kornelius; sie trägt die Hauptlast für die Erhaltung der bedeutenden alten Kirchenbauten in Kornelimünster, der Propsteikirche St. Kornelius, der Bergkirche St. Stephanus sowie Klauser- und Antoniuskapelle und kümmert sich z.B. um das Pfarrzentrum „Paradies“, das „Montessori-Kinderhause“ sowie die „Seniorenstube“. Mindestens genauso wichtig ist die Förderung eines vielfältigen Gemeindelebens, von der Kirchenmusik bis hin zur Pilgerbetreuung.

Die Propsteikirche – ehemalige Abteikirche und heutige Pfarrkirche von Kornelimünster – gehört zu den bedeutendsten Bauwerken rheinischer Baukunst. Der auf den ersten Blick wie eine fünfschiffige, gotische Kirche wirkende Bau ist in Wirklichkeit das Resultat einer mehr als 1000-jährigen Baugeschichte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert