Aachen - Benefizfrühstück: Brötchen darf man sich doppelt schmecken lassen

WirHier Freisteller

Benefizfrühstück: Brötchen darf man sich doppelt schmecken lassen

Von: Jessica Jumpertz
Letzte Aktualisierung:
11781443.jpg
Sie laden zum Mega-Frühstück: die Initiatoren aus den Unternehmensnetzwerken mit Oberbürgermeister Marcel Philipp und dem Vorsitzenden von „breakfast4kids“, Achim Monnartz (links). Foto: Harald Krömer

Aachen. Frühstücken mit regionalen Produkten – und das für einen guten Zweck: Die Unternehmensnetzwerke „Aixcellent“ und „Aixactum“ veranstalten in Zusammenarbeit mit der Euregio Messen GmbH das größte Frühstück der Euregio. Und die Einnahmen kommen dem Verein „breakfast4kids“ zugute.

Jede Woche treffen sich die Mitglieder der Unternehmensnetzwerke zum Frühstück, um sich im jeweiligen Netzwerk auszutauschen. Im Januar 2016 hielt Achim Monnartz, 1. Vorsitzender des Vereins „breakfast4kids“, bei einem Frühstück von „Aixactum“ einen kurzen Vortrag über die Arbeit des Vereins. Schnell war Tamara Patrevi und Guido Claßen, 1. Vorsitzende und 2. Vorsitzender, klar, dass sie den gemeinnützigen Verein unterstützen wollen.

„breakfast4kids“ versorgt seit 2008 Kinder, die ohne Frühstück in die Schule gehen, mit einem Pausenbrot. Zu Beginn waren es zwölf Kinder, heute sind es 725 im Raum Aachen und Köln. „Uns wurde schnell bewusst, das kann nur die Spitze des Eisbergs sein“, sagte Claßen. Gemeinsam mit „Aixcellent“ organisiert das Unternehmensnetzwerk nun das größte Frühstück der Euregio auf der Euregio Wirtschaftsschau. Unterstützt werden die Netzwerke dabei auch von 15 Sponsoren, die das Frühstück mit regionalen Produkten unterstützen.

Am Samstag, 5. März, und Samstag, 12. März, soll das Frühstück stattfinden. Die Eintrittskarten kosten acht Euro, der Eintritt für die Wirtschaftsschau ist inbegriffen. Fünf Euro von jeder Eintrittskarte gehen direkt an „breakfast4kids“, 500 Plätze gibt es insgesamt. Außerdem werden am zweiten Samstag eine Skulptur des Bildhauers Robert Simon und Kunstwerke von Kindern, die in der Kids&Kreativ-Halle von Frankenne gestaltet werden, versteigert. Auch hier kommt der Erlös „breakfast4kids“ zugute.

Oberbürgermeister Marcel Philipp zeigte sich von der Arbeit des Vereins angetan: „Was ich so besonders finde, ist nicht nur, dass das aus einer privaten Initiative heraus entstanden ist, sondern die Beständigkeit.“ „Breakfast4kids“ versorgt die Kinder das ganze Schuljahr über jeden Tag mit gesunden Pausenbroten. Dabei wird mit einem Euro pro Tag pro Kind kalkuliert. Insgesamt liegen die Kosten bei über 120.000 Euro pro Schuljahr.

Karten für das Frühstück gibt es nur im Vorverkauf, es wird keine Tageskasse geben. Neben den Versteigerungen wird es auch ein Rahmenprogramm geben, bei dem Kindersänger Uwe Reetz und Life-Kinetik-Trainer Torsten Schröder auftreten. Das „Größte Frühstück der Euregio“ findet am Samstag, 5. März und Samstag, 12. März von 9 Uhr bis 11 Uhr auf dem Gelände der Euregio Wirtschaftsschau beim ALRV statt. Eintrittskarten kosten 8 Euro und sind nur im Vorverkauf am Empfang des Medienhauses, Dresdener Straße 3, und im Kundenservice Medienhaus Aachen im Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz 2, erhältlich. Der Eingang zum größten Frühstück der Euregio auf der Euregio Wirtschaftsschau befindet sich am Soerser Weg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert