Benefiz-Kunstauktion zugunsten von „terre des hommes“

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
14319679.jpg
Im Engagement für „terre des hommes“: von links Barbara Bulius, Ute Wendt, Andreas Beitin, Gina Röge, Martin Stankewitz-Sybertz und Dr.Jan Salzmann. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Ute Wendt von der Hilfsorganisation „terre des hommes“ ist euphorisch, wenn sie an die kommende Benefiz-Kunstauktion „Kunst tut gut“ denkt. Am 14. Mai werden zum dritten Mal Kunstwerke lokaler Künstler zugunsten der Organisation „terre des hommes“ versteigert.

Und Wendt ist sich sicher, dass auch dieses Jahr wieder viel Geld zusammenkommen wird. Immerhin brachte die Auktion im Vorjahr 16.560 Euro ein.

Bereits ab dem 13. Mai können die Werke in der Aula Carolina besichtigt werden, bevor sie einen Tag später unter den Hammer kommen. Schirmherr der Aktion ist erstmals Dr. Andreas Beitin. Für den Direktor des Ludwig Forums eine besondere Ehre, wie er erzählt: „Durch eine Benefiz-Auktion wie diese ist es möglich, für Kinder in aller Welt Türen der Hilfsbereitschaft, der Unterstützung und Fortbildung zu öffnen. Gerade in Zeiten, in denen die erste Euphorie der Hilfestellungen weniger wird, ist die gesamte Aktion eine gute Sache.“

Die Startgebote liegen zwischen 50 und 500 Euro. Mit dem Erlös soll das Projekt „Capaz“ unterstützt werden. „Capaz“ bedeutet so viel wie „die guten Nachbarn“ und ist eine Partnerorganisation von uns. „Capaz“ bildet unter anderem in Trevo, einer Armensiedlung in der Nähe der mosambikischen Hauptstadt Maputo, Mitarbeiter, sogenannte „gute Nachbarn“ aus“, sagt Dr. Jan Salzmann von „terre des hommes“ und ergänzt: „Für die Bewohner in Trevo sind die guten Nachbarn eine Art Rettungsanker, Helfer in der Not. Als Ansprechpartner für alle möglichen Probleme sind sie fast immer erreichbar und vermitteln zwischen ihren Nachbarn und staatlichen Stellen, wie Schule, Polizei und Krankenhaus.“

Neben der Auktion haben Interessierte an dem Wochenende die Möglichkeit, auf 50 Jahre „terre des hommes“ zurückzublicken. Da die Organisation dieses Jahr ihr Jubiläum feiert, werden Bilder und Eindrücke der vielschichtigen Arbeit im Rahmen einer parallel stattfindenden Ausstellung präsentiert. 7000 Projekte in 47 Ländern wurden innerhalb der letzten 50 Jahre realisiert. Das Augenmerk liegt dabei häufig auf dem Kinderwohl. „Terre des hommes“ schickt im Rahmen seiner Arbeit keine Entwicklungshelfer, sondern unterstützt einheimische Initiativen durch gezielte Maßnahmen.

Die 3. Aachener Benefiz-Kunstauktion „Kunst tut gut“ findet am 14. Mai ab 14 Uhr in der Aula Carolina, Pontstraße 7 bis 9 statt. Ab dem 13. Mai können die Bilder sowie die Ausstellung anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Organisation von 11 bis 19 Uhr besucht werden. Der Kunst-Katalog zur Benefiz-Kunstauktion ist für eine Schutzgebühr von zwei Euro erhältlich. Bei Interesse bitte eine Mail an kunstauktion@tdh-aachen.de oder unter 18990907.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert