Beim Malwettbewerb gibt‘s nur Sieger

Von: Max Stollenwerk
Letzte Aktualisierung:
13641985.jpg
Junge Künstler gestalten den Abfallkalender: Die Preisträger konnten sich im Stadtbetrieb am Madrider Ringe jetzt ihre Belohnung für die Teilnahme an einem Malwettbewerb abholen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. „Ich bin begeistert über die tolle Resonanz bei diesem schönen und auch für uns spannenden Projekt. Ich kann euch nur sagen: Ihr seid wirkliche Künstler.“ Dies waren die ersten Worte von Thomas Thalau, dem kaufmännischen Betriebsleiter des Aachener Stadtbetriebes, bei der Preisverleihung des Malwettbewerbes für die Gestaltung des Abfallkalenders 2017.

Über 200 Kinder zwischen vier und zehn Jahren, die zum größten Teil Kitas und Grundschulen besuchen, beteiligten sich an dem Malwettbewerb.

„Wir haben im Sommer die Aachener Schulen angeschrieben und Flyer an verschiedenen Stellen ausgelegt, um auf das Projekt aufmerksam zu machen“, erklärt Elisa Bresser vom Presseamt. Thomas Thalau ergänzte, dass er bei den angebotenen Hofführungen auf dem Betriebsgelände schon oft die „leuchtenden Augen der Kinder und die Faszination für die verschiedenen Maschinen“ gesehen habe, sodass man sich überlegt habe, wie man diese Begeisterung transportieren könne. Schließlich sei dann die Idee eines Malwettbewerbes entstanden, bei dem „der Kreativität keine Grenzen gesetzt waren“ und die Kinder zeigen sollten, wie sie sich die Arbeit im Stadtbetrieb vorstellen.

29 Kunstwerke ausgestellt

„Das da oben ist mein Bild“, sagt die fünfjährige Dorothea stolz und zeigt dabei auf eine Wand, an der die 29 schönsten Bilder aufgehängt worden sind. „Ich habe bisher noch nie an einem Malwettbewerb teilgenommen, aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich würde in Zukunft gerne wieder mitmachen“, verrät sie und sagt, dass sie zusammen mit ihrer Mutter im Aachener Rathaus den Flyer für den Wettbewerb gesehen habe. Vor der Wand mit den Siegerbildern herrschte an diesem Nachmittag Hochbetrieb, denn jeder wollte sein Bild und natürlich auch die der anderen Gewinner sehen.

„Ich habe schon bei mehreren Malwettbewerben mitgemacht und bis jetzt noch nie verloren“, sagt der neunjährige Johnny selbstbewusst und betrachtet anschließend mit kritischem Blick die Bilder seiner Konkurrenten. Doch wirkliche Konkurrenten gibt es an diesem Nachmittag nicht. „Ihr seid heute alle Gewinner. Es ist sehr schwierig, einzelne Gewinner zu küren, daher gibt es auch keinen ersten, zweiten und dritten Platz, sondern ihr erhaltet alle einen Preis“, sagte Thomas Thalau zur Freude der 29 Kinder, die mit ihren Familien gekommen waren.

Aufgrund der großen Auswahl und der vielen eingesandten Bilder sei neben dem Abfallkalender zusätzlich ein Wandkalender gestaltet worden, erklärte er. Zudem seien alle Bilder in Kürze auf der Homepage des Stadtbetriebes zu sehen. Neugierig schauten die glücklichen Gewinner in ihre gefüllten Tüten und entdeckten dort unter anderem Gutscheine für den Aachener Tierpark, Buntstifte, ein Malbuch, eine Brotdose und natürlich ein Exemplar der beiden Kalender, die sie gestaltet haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert