Beatles-Fans aus halb Europa in Aachen

Von: Hanna Sturm
Letzte Aktualisierung:
beatles
Die „Beatles Forever Band”. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Fans aus ganz Deutschland sowie dem naheliegenden niederländischen und belgischen Grenzgebiet haben am Wochenende das erste Aachener Beatles-Festival besucht. „Die Beatles einmal nach Aachen zu holen war einfach lange überfällig”, betont Manfred Hansen.

Der leidenschaftliche Fan hat gemeinsam mit seinem Freund Wolfgang Winkler und Georg Hentschel, Chef des Beatlesmuseums in Neuss, das Festival organisiert.

An zwei Tagen lockte ein buntes Programm Besucher in das Superior Art Hotel im Branderhofer Weg, wo sie in eine richtige Beatles-Welt eintauchen konnten. Kostbare Sammlerstücke, Raritäten, Filme, Fanartikel und natürlich ganz viel Musik erwartete die Fans. „Wir wollten uns dem Thema Beatles aber auch inhaltlich nähern”, erklärt Manfred Hansen.

Also hatten sich die Organisatoren bemüht, möglichst viele Zeitzeugen und Beatles-Experten für die Veranstaltung zu gewinnen, die den Besuchern in Talkrunden und Autogrammstunden Rede und Antwort stehen konnten. Im wahrsten Sinne aus dem Nähkästchen plauderte dabei Gordon Millings. Gemeinsam mit seinem Vater Dougle hatte der Londoner Schneider jahrelang sämtliche Bühnenoutfits der Beatles kreiert.

Aber auch aus Deutschland waren einige aus dem engsten Beatleskreis nach Aachen gekommen. So etwa Uwe Blaschke aus Hamburg, der weltweit als größter Beatleskenner angesehen wird und wohl die größte Sammlung von Beatlesraritäten besitzt. Der Berliner Journalist Thomas Bleskin stellte sein Hörbuch „The Beatles - Die Audiohistory” vor, in der er das Leben der Fab Four erstmals in akustischer Form aufbereitet hat.

Den Höhepunkt am Samstagabend wird das Konzert des berühmten Gitarristen Frank Haunschild bilden, der mit Jazzvokalist Norbert Gottschalk die Stücke der vier Pilzköpfe jazzig interpretiert. Im Anschluss spielt die bekannte „Beatles Forever Band” Coverversionen der Beatles-Klassiker.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert