Baustellen: Ausfallstraßen dicht

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:
Baustelle 3
Ein ganzes Jahr dauern die Stawag-Arbeiten - Sperrung bis Ende 2016 geplant. Foto: Michael Jaspers
Baustelle 2
Spätestens am 8. Juli, zum Start des Reitturniers, soll die Baustelle verschwunden sein. Foto: Michael Jaspers
 Baustelle
Trierer Straße blockiert: Nach wochelangen Arbeiten -und Staus- soll die Spur stadtauswärts Ende der Woche wieder frei werden. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Leider sind nicht alle Staus so schnell vergessen wie am Dienstag auf der Monschauer Straße, Höhe Oberforstbach. Die Baustellenampel, die den Verkehr wegen Asphaltflickarbeiten um eine Tagesbaustelle herumleitete, soll laut Straßen.NRW am heutigen Mittwoch verschwunden sein.

„Die Reparatur war dringend notwendig und konnte nicht aufgeschoben werden“, betont Straßen-NRW-Projektleiter Arnd Meyer auf AZ-Anfrage. Andere Baustellen – vor allem auf sämtlichen Aachener Ein- und Ausfallstraßen wie an der Eisenbahnbrücke Roermonder Straße – sorgen noch länger für lange Staus und verärgerte Verkehrsteilnehmer.

Krefelder Straße: Laut Stawag-Sprecherin Angeli Bhattacharyya ist man nach monatelangen Kanalbauarbeiten beim Rückbau. Das heißt: Spätestens zum CHIO-Start am 8. Juli – womöglich sogar einige Tage früher – sollen wieder alle vier Fahrspuren zwischen Bastei und Würselen für den Verkehr freigegeben werden.

Brüsseler Ring: Die Vollsperrung sorgt täglich für extreme Staus. Die langwierigen Bauarbeiten – dort werden reihenweise Kanalhausanschlüsse erneuert – liegen laut Stawag im Zeitplan. Nach fast einem Jahr soll die Baumaßnahme Ende 2016 beendet sein.

Trierer Straße: Vor drei Wochen ist stadtauswärts hinter der Autobahnauffahrt ein Gasleck entdeckt worden, das dann schnellstmöglich repariert werden sollte. Darauf sei die Baufirma eigens hingewiesen worden, hieß es noch am 7. Juni.

Seitdem ist eine Spur gesperrt, die Autos stauen sich vor allem im Berufsverkehr extrem. Ende dieser Woche soll diese Reparatur beendet werden, die Verfüllung des Baulochs läuft bereits. Weil derzeit auch Grauenhofer Weg und Niederforstbacher Straße wegen Baustellen als Ausweichrouten ausfallen, ist der Ärger unter Berufspendlern und Anwohnern besonders groß.

Eupener Straße: Da Straßen.NRW die Asphaltdecke Richtung Belgien erneuert, sind ganze Straßenabschnitte gesperrt. Auch die Zufahrten Richtung Stauweiher Diepenbenden sind blockiert – was Anwohner und Geschäftsleute dort ziemlich nervt.

Das Restaurant „Haus am See“ kann laut Pächter nur noch über umständliche Umwege angefahren werden – was spürbare Umsatzeinbußen auslöst. Man wünscht sich dort zumindest eine bessere Beschilderung der wenigen noch verblieben Zufahrtsmöglichkeiten. Vom 8. bis 11. Juli ist zudem eine Vollsperrung der Straße geplant, danach soll die Baustelle verschwinden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert