Aachen - „Battle of the best”: Gemeinsam für den Basketballsport

„Battle of the best”: Gemeinsam für den Basketballsport

Von: Benjamin Jansen
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Premiere der Aachener Engel Allstars war ganz nach dem Geschmack von Marco Fuchs. „500 Zuschauer haben uns auf dem Kronenberg zugejubelt, als wir Deutschlands beste Streetballer besiegt haben”, erinnert sich der Allstar-Trainer gerne an das „Sommermärchen” zurück, als seinen Engeln Flügel gewachsen sind.

„Jetzt wollen wir zeigen, dass wir auch in der Halle richtig guten Basketball spielen können - und dabei springt auch noch was für den guten Zweck raus.”

Die Pläne für das Benefizturnier „Battle of the best” lagen schon seit einigen Wochen in Fuchs„ Schublade, der das Turnier zusammen mit Martin Lücker, Vorsitzender der Aachener Engel, organisiert hat. „Germany„s finest sind diesmal nicht dabei. Dafür gehen aber vier Teams aus dem Aachener Raum an den Start”, freut sich Fuchs über die Beteiligung der Vereine aus Stadt und Kreis.

Dass die Aachener Engel in dieser Konstellation der große Favorit sind - das Team besteht aus Regionalliga-Basketballern der SG Aachen und einigen Engel-Mitarbeitern -, ist dem Allstar-Coach bewusst. „Die anderen Mannschaften werden natürlich ganz besonders motiviert sein, uns zu schlagen. Wir nehmen das Turnier aber auch ernst, da wir uns so auf die Liga vorbereiten”, erklärt Fuchs, der die SG Aachen in der 2. Regionalliga betreut.

Den besonderen Reiz sieht der Basketball-Trainer in den Lokalduellen. „Das ist eine spannende und tolle Geschichte, weil wir den Aachener Basketballsport gemeinsam fördern. Vielleicht ergibt sich ja auch die ein oder andere Kooperation.” Neben den Aachener Engel Allstars, gespickt mit den US-Stars Chatrael Hall und Mario Brown von der SG Aachen, treten die beiden Landesligisten DJK Frankenberg und SG 08 Brand-Haaren, sowie der Bezirksligatabellenführer Lions Baesweiler/Herzogenrath für den guten Zweck an.

Dass das Sommermärchen eine Fortsetzung findet, davon ist Marco Fuchs überzeugt. „Das Wichtigste ist aber, dass wir die Zuschauer für Basketball begeistern und möglichst viel Geld für die Aachener Engel einnehmen.”

Das erste Halbfinale des „Battle of the best” findet am Samstag, 15.30 Uhr, statt. Gespielt werden 2 x 15 Minuten. Gegen 18.30 Uhr beginnt das Finale, das in voller Länge ausgetragen wird.

Der Eintritt zum Turnier ist bis 18 Jahre frei, Erwachsene zahlen für ein All-Inn-Ticket (Turnier, Freigetränk und Eintritt zur After-Game-Party im Abendrot) 10 Euro. Alle Einnahmen kommen dem Aachener Engel e.V. zu Gute.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert