Bankgebäude gesprengt: Fahndung nach Audi

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Geldautomat
An der Vaalser Straße ist am Mittwoch gegen 3.15 Uhr ein Geldautomat von bislang unbekannten Tätern gesprengt worden. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Geldautomaten an der Vaalser Straße gesprengt. Die Trümmerteile flogen quer über die Straße, das Automatenhäuschen wurde so schwer beschädigt, dass es später abgerissen werden musste. Die Polizei sucht jetzt nach einem auffälligen Audi-Kombi.

Gegen 3.15 Uhr riss ein lauter Knall die Anwohner in der Nachbarschaft aus dem Schlaf: Drei bis vier maskierte Täter hatten den Geldautomaten in dem kleinen Gebäude mit Hilfe von Sprengstoff gewaltsam geöffnet. Der Automat wurde dabei vollständig zerstört, das Mauerwerk des Häuschens schwer beschädigt.

Nach der Sprengung nahmen die maskierten Täter die Geldkassette an sich und flüchteten mit einem dunklen Kombi des Typs Audi A6 Avant in Richtung Niederlande. An dem Fahrzeug befanden sich laut Polizei auch vermutlich niederländische Kennzeichen. „Auffällig am Fluchtfahrzeug war, dass der Audi rechts wie links je zwei Auspuffrohre hatte“, so der Polizeibericht.

Laut Zeugenaussage seien drei bis vier Personen in Richtung der niederländischen Grenze geflohen. Die Polizei riegelte den Tatort an der Vaalser Straße weitläufig ab und leitete den Verkehr über die Grenze um. Das ramponierte Bankhäuschen musste abgerissen werden.

Die Kripo sucht dringend Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder dem Fluchtfahrzeug geben können. „Erfahrungsgemäß baldowern die Täter vorher den Tatort aus.“ Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0241/9577-31501 (oder außerhalb der Geschäftszeiten unter 0241/9577-34210) entgegen.

Die weiteren Ermittlungen, auch in Zusammenarbeit mit den Behörden Niederlanden und Belgien, dauerten an.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert