Bankangestellte entlarvt Kontobetrüger

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Bereits zum zweiten Mal hat eine Bankangestellte einen Kontobetrüger entlarvt.

Der 19 Jahre alte Mann hatte auf betrügerische Art und Weise Kontodaten erspäht und anschließend mit einem gefälschten portugiesischen Ausweis ein Sparkonto eröffnet.

Mit einer gefälschten Überweisung von dem ausgespähten Konto auf das betrügerisch eingerichtete Sparkonto wollte er laut Polizei mehrere tausend Euro abheben. Die Angestellte in Laurensberg erkannte den Mann jedoch wieder, da er unter einem anderen Namen bereits Ende März ein Konto eröffnet hatte. Geistesgegenwärtig zahlte sie ihm nur einen Teilbetrag aus und schickte ihn zu einer anderen Zweigstelle, wo er den Restbetrag abheben könne. Sie erklärte dies mit einem Tageslimit.

In der anderen Zweigstelle in Richterich wurde der Betrüger dann von der Polizei erwartet und festgenommen. Zurzeit dauern die Ermittlungen zu möglichen Mittätern noch an.

Nach Angaben der Angestellten stieg der Tatverdächtige in einen Citroen mit belgischem Kennzeichen. Wer am Donnerstagmittag verdächtige Personen oder das Fahrzeug gesehen hat, wird gebeten sich unter 0241/9577-33101 zu melden.

Die Bankangestellte hat der Polizei bereits im Jahre 2009 erfolgreich geholfen: Damals konnte eine ganze Bande von Kontobetrügern durch ihre Hilfe ermittelt und dingfest gemacht werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert