Bands im Blick: The Xperience huldigen Jimi Hendrix

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
6294873.jpg
Quartett in der Tradition eines legendären Trios: The Xperience haben Jimi Hendrix und The Experience als Vorbilder. Foto: Gerd Simons

Aachen. Woodstock-Legende Jimi Hendrix & The Experience standen Paten bei der Namensfindung der Aachener Band The Xperience. Will Pütz (Gitarre/Gesang), Robby Leinesser (Bass) und Hans Momber (Schlagzeug) waren 2006 angetreten, um den authentischen Sound von Musiklegende James Marshall Hendrix und seinen Mannen in der klassischen Trio-Besetzung zurück auf die Bühne zu bringen.

Und das mit durchschlagendem Erfolg, denn der authentische Gitarrensound von Will Pütz, der mit einer durchdringenden Blues-Röhre gesegnet ist, und die geerdete Rhythmussection Leinesser und Momber, die mit der Leichtigkeit des Seins das Fundament für Wills instrumentale Solo-Ausflüge bildete, kamen beim Publikum brillant an.

Nach einem Besetzungswechsel, bei dem der engagierte Profi Olli Lutter am Schlagzeug Platz genommen hatte, und der Hinzunahme von Dieter Mainz, ein virtuoser Meister an der für den Rocksound der 1960er und 1970er Jahren unverzichtbaren Hammond B3 und Fender Roads, konnte The Xperience das musikalische Spektrum erweitern.

„Wir sind keine Cover-Band, die die Songs der Helden einer ganzen Generation einfach nachspielt. Wir sehen uns selbst als Retro-Kapelle, die aus hervorragenden Musikern besteht, den damaligen Zeitgeist inhaliert hat und in die aktuelle Neuzeit implantiert“, stellt Will Pütz fest.

„Wir brauchen viel Platz für eigene Improvisationen auf den Instrumenten und verhelfen den Hits längst vergessen geglaubter Tage zu neuem Glanz.“

Der 65-jährige Robby Leinesser, der in den End-Sechzigern Jimi Hendrix nach seinem Auftritt beim legendären Monterrey-Festival im Londoner Saville-Theatre live gesehen hat, erzählt mit strahlenden Augen von der Intensität und der hohen Halbwertzeit dieser Musik: „Die Musik, die wir interpretieren, ist langlebig und auch 50 Jahre nach ihrer Entstehung lebendiger denn je.

Bei unseren Konzerten stehen Menschen mit feuchten Augen im Publikum, schwelgen in Erinnerungen und lassen sich auf uns und unsere musikalische Zeitreise ein. Mehr kannst Du als Musiker nicht erreichen.“

Im Repertoire der Band, das fast 50 Perlen der Rockmusik umfasst, sind neben Songs von Hendrix auch welche von Them, Blues Brothers, Stevie Ray Vaughan, Procol Harum, ZZ Top, Johnny Winter, Santana und natürlich Deep Purple, deren Songs Dieter Mainz mit seinem virtuosen Hammond-Spiel und Flug über die Tasten krönt.

Olli Lutter, mit 39 Jahren der Youngster bei Xperience, ist begeistert von seinen Mitstreitern: „Es ist unglaublich, mit welcher Intensität wir im Kollektiv die Songs spielen.

Ich bin als Profimusiker in allen Musikrichtungen unterwegs, aber Xperience ist für mich eine Herzensangelegenheit und die Band gibt mir die Möglichkeit, das Schlagzeug bis zur Belastungsgrenze auszureizen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert