Bands im Blick: Nic Knatterton passt in keine Rap-Schublade

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
15689825.jpg
Seit 1991 ist Nick Knatterton auf den Bühnen in der Region unterwegs. Foto: Gerd Simons

Aachen. Nic Knatterton ist nicht nur der Name des bekannten Comic-Meisterdetektivs, sondern auch der Künstlername eines Aachener Rappers, der seit 1991 Texte schreibt und die Bühnen der Euregio unsicher macht.

Nic Knatterton alias Dominik Walter rappt laut eigener Aussage deshalb, weil er nicht singen kann, sich aber mit seinem eigensinnigen Sprechgesang artikulieren und seine tiefgründigen Gedanken, die er in seine Texte verpackt, transportieren möchte. Dabei sei nicht einfach, die Sprachmelodie den Beats anzupassen und aus beiden Komponenten eine harmonische Einheit zu bilden.

Auf seinen Künstlernamen ist er gekommen, weil sein Freestyle-Rap laut Ohrenzeugen immer so knatterte. Wie viele junge Musiker wollte er berühmt werden und ist über die Graffiti-Szene in der Hip-Hop-Szene gelandet. Dort hat sich Knatterton, der mit der Antilopen-Gang gearbeitet hat, mit viel Fleiß und Ausdauer etabliert.

Nic Knatterton ist eine Marke im Hip-Hop. Der selbstständige Kinder- und Jugendpsychotherapeut macht neben Familie und Beruf Musik als Ausgleich zum Alltag. „In meinen Texten verarbeite ich meinen täglichen Stress und meine Erfahrungen“, doziert der vierfache Vater. „Ich passe in keine Rap-Schublade, bin kein Gangster-Rapper, sondern ein ernstzunehmender Musiker, der politische und Gesellschaftskritische Inhalte verarbeitet und auch meine Erfahrungen in der buddhistischen Meditation einfließen lässt.“

Die Musik gebe ihm Kraft, sei seine Art der Selbstverwirklichung. Dies dokumentiert er in bisher zwölf CDs, die er unter anderem unter dem Label „Dreist & Dreckig“ seines langjährigen Mitstreiters Christof Middelstädt veröffentlicht hat. Die Unterstützung ist gegenseitig, denn der umtriebige Rapper ist auf dem neuesten Video-Clip von Middelstädt aka StevenHill85 vertreten, indem Middelstädt mit dem Song „Lärm gegen Rechts“ auf die rechten Schwingungen in Deutschland hinweist.

Seit drei Jahren arbeitet Nic Knatterton mit der Band Marmeladenfabrik zusammen, mit der er jüngst die „Konfitüre EP“ veröffentlicht hat. Live gibt es den Rapper im Schlepptau seiner Band am Freitag, 17. November, ab 20 Uhr, im Pfannenzauber, Suermondtplatz 12.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert