Band-Contest: Kim & Co. erfüllen sich den Traum vom ersten Sieg

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
7721836.jpg
Überzeugten die Jury knapp hinter der Siegertruppe Devn: Die Aachener Band What I Want zeigte ihr Können mit den Kollegen von Forger und The Dirty Minds in der Gesamtschule Brand. Foto: Kurt Bauer

Brand. Kim Becker, Sängerin der Aachener Band Devn, hatte ein klares Ziel vor Augen. Bei ihrer dritten Teilnahme am Brander Band Contest (BBC) nach 2012 und 2013 sollte für ihren Klangkörper in diesem Jahr schon der erste Platz rausspringen – als wichtiger Meilenstein in ihrer noch jungen Karriere.

So enterte die singende Bassistin mit ihren Mitstreitern Felix Linßen (Gesang/Gitarre), Sven Pollmann (Gitarre), Julian Dizinger (Schlagzeug) und Johannes Meyer (Gitarre) die Bühne in der Gesamtschule, rockte, was Verstärker, Instrumente und Stimmbänder, hergaben, und überzeugte mit ihrem energiegeladenen, mitreißenden Heavy Metal das Publikum und auch die fachkundige 5köpfige Jury.

Am Ende stand die vor vier Jahren als Schülerprojekt einer Aachener Musikschule gegründete Band ganz oben auf dem Siegertreppchen und konnte ihr Glück nicht fassen. „Ich bin völlig sprachlos“, ließ sich die 17-jährige Kim von Bandkollegen wie vom Publikum feiern. Viel Lob erhielt nicht nur die Sieger-Band von der Jury, sondern auch die anderen drei Finalteilnehmer Forger, The Dirty Minds und What I Want, die sich in drei Vorrunden und einer Relegationsrunde für das Finale qualifiziert hatten und mit ihren Songs und ihrer Bühnenpräsenz durchweg überzeugten.

„Um die Aachener Musikszene und den dazugehörenden Nachwuchs mache ich mir keinerlei Sorgen“, so Tom Reissen, Kulturkoordinator der Gesamtschule Brand. Er bescheinigt den jungen und dynamischen Bands viel handwerkliches Können, Fantasie, tolle musikalische Ideen, die gut umgesetzt werden, hohe Qualität und den nötig Biss, sich in der Musikszene zu etablieren. In die gleiche Kerbe schlägt Profimusiker Michael Matuschek, der die Siegerband zu einem zweitägigen Studioaufenthalt in sein Brander Tonstudio eingeladen hat, um professionelle Demo-Aufnahmen zu machen.

Mit ihrer Idee, einen Wettbewerb für Nachwuchsbands zu veranstalten, hatten die Macher vom Jugend- und Begegnungshaus „jub – Das Netz“ vor drei Jahren ins Schwarze getroffen. Die in ihrer Form in Aachen einzigartigen Veranstaltungsreihe, die in Kooperation mit der Gesamtschule durchgeführt wird, kommt nicht nur bei den aufstrebenden Musikern gut an.

Auch bei den jugendlichen Besuchern des Begegnungshauses steht der BBC ganz oben auf der Hitliste. „Ohne die uneigennützige Hilfe unserer Freunde wäre der Contest nicht zu realisieren“, lobt Jugendpflegehelferin Silke Radermacher ihr Team. Von der Technik über die Organisation bis hin zur Durchführung liegt alles in den Händen der ehrenamtlich tätigen Jugendlichen, die das gesamte Angebot des Jugend- und Begegnungshauses nutzen und dort Dauergäste sind. Dessen Leiter Patrick Gier bezeichnet dies als tolles Lernfeld für die Kinder und Jugendlichen, die sich im Dienste der Allgemeinheit und des BBC sozial einsetzen.

Auf die Finalteilnehmer am 3. BBC wartet jetzt noch ein Video-Mitschnitt ihres Auftritts – und auf den glücklichen Sieger Devn noch viel Arbeit: Er muss sich jetzt auf die Aufnahmen im Tonstudio vorbereiten. Außerdem sind Devn bei der Eröffnung der Brander Musikmuschel, die vom Brander Markt auf das Gelände der Gesamtschule umgezogen ist, am 6. September mit von der Partie.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert