Bahnhofsvorplatz Rothe Erde wird umgestaltet

Letzte Aktualisierung:
Bahnhof Rothe Erde
Die ersten Bäume sind gefallen - der Umbau des Bahnhofsvorplatzes Rothe Erde hat begonnen.

Aachen. Die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes Rothe Erde haben begonnen. Das beauftragte Tiefbauunternehmen fällte mehrere Bäume und stellte Bauwagen auf.

Im Zuge der bis zum Spätsommer dauernden Arbeiten werden die Eingangsbereiche zum Bahnhof aufwändig erneuert, der Parkplatz umgestaltet und die historischen Säulen des alten Bahnhofs neu platziert. Auf dem Vorplatz entsteht ein terrassenförmiger Verweilbereich, der mit einem ansprechenden, changierenden Sandstein-farbenen Pflaster versehen wird.

Um die alten Platanen herum werden Sitzbänke aufgestellt, insgesamt neun neue Bäume werden an der gegenüberliegenden Seite der Beverstraße und am Radweg gepflanzt. Auch eine neue Beleuchtung wird installiert.

Darüber hinaus wird die Bushaltestelle am Adalbertsteinweg an die Trierer Straße gegenüber den Aachen-Arkaden verlagert. Fast 7200 Quadratmeter groß ist die Fläche, die bearbeitet wird. Die Kosten betragen rund 900.000 Euro, die zum Teil vom Land Nordrhein-Westfalen getragen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert