Aachen - Baal abgewählt: CDU-Fraktion völlig zerrissen

Baal abgewählt: CDU-Fraktion völlig zerrissen

Von: Oliver Schmetz und Stephan Mohne
Letzte Aktualisierung:
5352149.jpg
So knapp war es: Maike Schlick, hier mit Fraktionsfreund Peter Tillmanns, wurde zur neuen CDU-Fraktionschefin gewählt. Foto: Michael Jaspers
5352147.jpg
Zutiefst enttäuscht: Harald Baal wurde als Fraktionschef mit 15 gegen 12 Stimmen abgewählt.

Aachen. Im Rathaus ging es drunter und drüber. Dramatische viereinhalb Stunden erlebte die zerstrittene CDU-Fraktion – und auch danach bleibt festzuhalten: Die Gemeinschaft der 28 „Parteifreunde“ bleibt offenkundig völlig zerrüttet. Fakt ist: Harald Baal wurde als Fraktionsvorsitzender letztlich abgewählt – mit 15 gegen 12 Stimmen. Ein Fraktionsmitglied hatte nicht mitgestimmt. Anschließend wurde Baals Kontrahentin Maike Schlick mit 16:11 Stimmen zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Ralf Otten bleibt Stellvertreter, Iris Lürken wurde zur neuen Stellvertreterin gewählt. Damit ist Harald Baal nicht mehr in der Fraktionsführung. Um 17.30 Uhr hatten OB Marcel Philipp und CDU-Vorsitzende Ulla Thönnissen noch vor der Fraktionssitzung alle zum Gespräch in den Ratssaal geladen, um für einen Kompromiss – wie ihn auch die Parteibasis angemahnt hatte – den Weg frei zu machen.

Danach ging es in die eigentliche Sitzung. Und die wurde zum absoluten Krimi, der am Ende viele Gräben hinterließ, statt die Fraktion zu kitten. Nach ausgiebiger Diskussion hatten sich Schlick, Baal, Otten, Thönnissen, Philipp und Ratsherr Hubert Bruynswyck zwecks Lösungsfindung zurückgezogen. Ergebnis: Letztgenannter sollte Fraktionschef werden, Baal, Otten und Schlick Stellvertreter. Die Baal-Gegner zogen sich erneut zur Beratung zurück, dann ging es wieder in die Fraktion.

Ergebnis: Mit 15 gegen 13 Stimmen – der OB war hier stimmberechtigt – wurde dies abgelehnt mit dem Hinweis, mancher der opponierenden Ratsleute wolle Baal nicht mehr im Spitzengremium. Baal selbst sagte anschließend mit bewegter Stimme gegenüber unserer Zeitung, er habe es als „zutiefst enttäuschend“ empfunden, dass zunächst ein Kompromiss gefunden zu sein schien, zwei der Unterhändler – Schlick und Otten – dann aber doch dagegen gestimmt hätten. Aus den Reihen der Baal-Gegner hingegen hieß es, die beiden hätten darauf hingewiesen, dass dieser Vorschlag kaum mehrheitsfähig sein werde.

Anschließend wurden die Risse immer tiefer. Gaby Breuer, Mitglied im Fraktionsvorstand, legte ihr Amt nieder. Dem Vernehmen nach, weil sie die öffentliche Zerfleischung der Fraktion satt gehabt habe. Im Laufe des Abends fielen dann in Bezug auf die Fraktionssitzung noch Vokabeln wie „menschlich unterirdisch“.

Die Kreisparteivorsitzende Ulla Thönnissen verließ die Sitzung direkt nach Baals Abwahl, die Kür von Schlick erlebte sie nicht mehr mit. Dass ihre Bemühungen um einen Kompromiss erfolglos waren, setzte ihr hörbar zu. „Ich fand es ganz toll, dass Hubert Bruynswyck sich zur Verfügung gestellt hat, obwohl er eine andere Lebensplanung hatte“, sagte Thönnissen. Und fügte hinzu, dass sie nun erst einmal „Abstand gewinnen“ und „verdauen muss, dass die klare Botschaft der Basis, sich zu einigen, von der Fraktion missachtet worden ist“.

Das sah die neue Fraktionschefin am späten Abend allerdings anders. Man habe sehr lange versucht, einen Kompromiss zu finden, aber nach ihrem Empfinden sei Harald Baal im Vorstand nicht mehr tragfähig gewesen, sagte Schlick. Die völlig zerrissene Fraktion will sie nun ab heute durch verstärkte Sacharbeit wieder einen. „Es liegt viel Arbeit vor uns. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir die Enden wieder zusammen bekommen werden.“

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert