Autobrand im Parkhaus: Bushof geräumt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
asdfs
Nachdem Verkehrskadetten und eine Apag-Mitarbeiterin den Brand zunächst eingedämmt hatten, wurde das Parkhaus evakuiert und der Bushof geräumt. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Im Parkhaus Couvenstraße unter dem Aachener Bushof hat am Samstagvormittag ein in Brand geratenes Auto einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Bei dem Brand wurde eine Mitarbeiterin des Parkhauses verletzt.

Das Feuer war gegen 11.15 Uhr im Motorraum eines Fahrzeugs auf der Parkebene D ausgebrochen. Nach der Alarmierung des Apag-Leitstandes versuchten zunächst vier Mitglieder der Aachener Verkehrskadetten und eine Apag-Mitarbeiterin, das Feuer mit Hilfe von Feuerlöschern und Wandhydranten zu löschen. Dabei konnten sie den Brand zwar weitgehend eindämmen, jedoch nicht vollständig löschen, sagte Michael Günter, Leiter der Verkehrskadetten.

Diese begannen damit, das Parkhaus zu evakuieren, und die inzwischen eingetroffenen Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr räumten den Bushof. Die Apag-Mitarbeiterin erlitt bei den Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung und musste später mit einem Rettungswagen ins Aachener Klinikum gebracht werden.

Viele Menschen kamen zunächst nicht zu ihren Fahrzeugen und mussten rund um den Bushof ausharren. Gegen 12.30 Uhr konnten die nicht direkt betroffenen Parkebenen wieder freigegeben werden. Die Ursache des Brandes ist noch unklar, die Kriminalpolizei hat jedoch die Ermittlungen aufgenommen.

Rund um den Bushof kam es durch den Einsatz zu Verkehrsbehinderungen, die jedoch nach Angaben der Polizei relativ glimpflich ausfielen, da für einen Adventssamstag vergleichsweise wenig Verkehr in der Aachener City herrschte.

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert