Horbach - Auszeichnung und viel Lob für Annegret Brauers

Auszeichnung und viel Lob für Annegret Brauers

Von: der
Letzte Aktualisierung:
13594226.jpg
Vorsitzende Annegret Brauers singt seit 58 Jahren im Horbacher Kirchenchor, dem sie seit 25 Jahren als Vorsitzende vorsteht. Mit ihr freuen sich Chorleiter Angelo Scholly und die zweite Vorsitzende Marie-Theres Merx (von links). Foto: Martin Ratajczak

Horbach. „Alles, was atmet, lobet den Herrn“: Nach dem Motto des Psalms 150 singt der 1902 gegründete Kirchenchor St. Cäcilia Horbach zur Freude der Pfarrgemeinde St. Heinrich. Seit 1999 steht der Chor unter der Leitung von Kirchenmusiker Angelo Scholly.

Anlässlich des Cäcilienfestes zeichnete der Chor in gemütlicher Runde im Saal Bosten/Wirtz verdiente Sängerinnen aus. Und so würdigte Vorsitzende Annegret Brauers die Chorsängerin Resi Beaujean für 40 Jahre Gesangstätigkeit. Sie verlieh ihr in Abwesenheit die Urkunde des Diözesan-Cäcilienverbandes Aachen. Brauers hob hervor, dass Resi Beaujean seit ihrem Eintritt in den Chor im Alt gesungen habe. Von 1988 bis 1995 war sie als Schriftführerin tätig, seit 2013 übt sie das Amt der Notenarchivarin aus.

Nicht ganz überraschend für die Vorsitzende Annegret Brauers kam dann eine große Ehrung und Auszeichnung auch für sie selbst. Ihre Stellvertreterin Marie-Theres Merx und Schriftführerin Gisela Comos würdigten die Verdienste von Annegret Brauers. „Sie singt seit 58 Jahren in unserem Kirchenchor“, erzählten die beiden und fügten hinzu: „Seit 25 Jahren ist sie Vorsitzende.“

Da gab es verdienten Beifall. Mit elf Jahren sei die Jubilarin in den Chor eingetreten, sie war vier Jahre lang zweite Archivarin, zwei Jahre lang Schriftführerin, zwölf Jahre führte sie als zweite Vorsitzende den Chor, wurde dann kurz für ein Jahr lang wieder Schriftführerin und drei Jahre noch einmal Vize. „Seit dem 25. Januar 1991 bis heute ist unsere Annegret erste Vorsitzende“, zählten Merx und Comos auf.

Viel Schwung und Begeisterung

Es sei etwas Besonderes, mehr als 25 Jahre lang den Vorsitz eines Vereins zu führen, lobte Marie-Theres Merx. Und dieses Amt übe Annegret Brauers mit viel Schwung, Schaffenskraft und großer Begeisterung aus. „Sie ist auch als Mensch stets ein Vorbild gewesen“, fügte sie hinzu. Blumen und ein persönliches Geschenk waren der Dank des Chores für „eine wohl einmalige Vorsitzende“, wie Merx und Comos abschließend feststellten. Erster Gratulant war Chorleiter Angelo Scholly, der sich den lobenden Worten nur anschließen konnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert