Horbach - Ausstellung zeigt Chorgeschichte

Ausstellung zeigt Chorgeschichte

Von: der
Letzte Aktualisierung:
7377729.jpg
Ständchen in eigener Sache: Die Horbacher Sänger eröffneten die Schau in der Sparkasse natürlich auf ihre Weise. Foto: Andreas Steindl

Horbach. Zahlreiche Errungenschaften, Dokumente und Auszeichnungen beinhalten die Jubiläumsausstellung des St.-Marien-Gesangvereins Aachen-Horbach, die in der Richtericher Sparkassen-Filiale von Bezirksbürgermeisterin Marlis Köhne eröffnet wurde.

Reden, Gesang und die Präsentation des Festbuches anlässlich des stolzen Jubiläums der „Meistersinger“ ließen 150 Jahre Chorgeschichte lebendig werden, von der Pokale, Plaketten, Urkunden und Beweise früherer Tätigkeiten zeugen.

Vorsitzender Helmut Plum machte die Gründungsgeschichte lebendig und stellte das „Geburtstagsprogramm“ vor, das in diesem Jahr noch einige Höhepunkte vorzuweisen hat.

Bezirksbürgermeisterin Marlis Köhne eröffnete die umfangreiche Präsentation mit dem Zitat von Franz von Assisi „Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.“ Die Geschichte des Chores sei auch die Geschichte Horbachs, denn der Chor gehöre zu Horbach, so Köhne.

Die Präsentation kann noch bis zum 28. März während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Das Festbuch „150 Jahre St.-Marien-Gesangverein Aachen-Horbach“, 100 farbige Seiten zum Inhalt, kann für zehn Euro ab Dienstag, 18. März, in der Gaststätte Bosten-Wirtz, Horbacher Straße 332, erworben werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert