Ausstellung für trauernde Eltern

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Eine Ausstellung in der Citykirche St. Nikolaus an der Großkölnstraße will trauernden Eltern helfen, den Verlust von ihren Kindern zu verarbeiten. Noch bis zum Freitag, 24. April, ist die Ausstellung dort zu sehen.

Die Kirche ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am 24. April findet als Abschluss in der Citykirche um 19 Uhr ein ökumenischer Gedenkgottesdienst für fehlgeborene, totgeborene und früh verstorbene Kinder statt.

Eine Gesprächsgruppe speziell für Mütter und Väter, die ihre Kinder nach einer glücklosen Schwangerschaft oder frühem Kindstod verloren haben, trifft sich außerdem mittwochs im vierzehntägigen Rhythmus im Gemeindezentrum Philipp Neri am Philipp-Neri-Weg 7. Der nächste Gesprächstermin ist der 15. April.

Die Gründerin des Gesprächskreises und Ansprechpartnerin für Anmeldungen ist Gerda Palm, die unter Tel. 76688 erreichbar ist. Sie wurde in unserem Artikel „Trost statt Tabus in der Trauer um Kinder“ in unserer Montagsausgabe versehentlich Gerda Plum genannt. Wir bitten, dies zu entschuldigen. Weitere Infos zu diesem Thema gibt es auch im Internet unter www.verwaiste-eltern-aachen.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert