Ausgedehnter Spaziergang mit unglücklichem Ende

Von: fel
Letzte Aktualisierung:
Spaziergang
Ein ausgedehnter Spaziergang mit unglücklichem Ende hat einer rüstigen Seniorin einen gehörigen Schreck und den Rettungskräften einen denkwürdigen Nachmittag beschert. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Ein ausgedehnter Spaziergang mit unglücklichem Ende hat einer rüstigen Seniorin einen gehörigen Schreck und den Rettungskräften einen denkwürdigen Nachmittag beschert.

Gegen kurz nach 14 Uhr hatte die 73-jährige Frau, die zuvor in einem Forsthaus zwischen Verlautenheide und Propsteier Wald zu Mittag gegessen hatte, sich telefonisch über den Notruf gemeldet und mitgeteilt, sie stecke in einem morastigen Weg fest und könne sich nicht selber befreien, zumal sie ein Bein nicht bewegen könne. Dann brach das Gespräch ab. Eine erneute Kontaktaufnahme mit der Frau scheiterte an technischen Hindernissen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert