Aufsichtsrat: Mönning verzichtet

Letzte Aktualisierung:
Rechtsanwalt Rolf-Dieter Mönning
Rechtsanwalt Rolf-Dieter Mönning nimmt seine Wahl für den Alemannia-Aufsichtsrat nicht an. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Nach der Abwahl von Jürgen Linden verzichtet auch Rechtsanwalt Rolf-Dieter Mönning auf sein Mandat für den Aufsichtsrat von Alemannia.

Das hat er in einem Interview mit unserer Zeitung erklärt. Hintergrund ist, dass der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Jürgen Linden am Samstag nicht erneut in den Aufsichtsrat gewählt worden ist. 181 Mitglieder stimmten dafür, aber 185 dagegen (bei 22 Enthaltungen). 28 Jahre lang war der 63 Jahre alte Ex-Oberbürgermeister der Stadt Aachen in Alemannias Gremien tätig.

Der Insolvenzrechtler Mönning hatte sich nach der Abwahl Lindens Bedenkzeit übers Wochenende erbeten, weil die massive Form des Konflikts ihn störte. Die Ablehnung Lindens fand nicht in der Aussprache statt, abgerechnet wurde im Schutz der Stimmzettel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert