Aufmerksamer Zeuge vermasselt Einbrechern die Tour

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein besonders aufmerksamer Anwohner hat am Mittwoch einem Einbrecher-Trio in der Heerlener Straße die Tour vermasselt.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Zeuge beobachtete, wie gegen 10.30 Uhr zwei junge Mädchen aus einem Fahrzeug stiegen und offenbar ziellos die Heerlener Straße entlang gingen. Dabei schauten sie des öfteren durch die Fensterscheiben der Erdgeschosswohnungen. Einige Minuten später stiegen die Mädchen wieder in das Fahrzeug, das einige Zeit in der Straße stehen blieb. Nachdem die Beiden dann wieder aus dem Auto stiegen und das vom Zeugen bewohnte Mehrfamilienhaus betraten, rief er die Polizei. Vorher spähte er noch mit einem Fernglas aus dem Fenster nach dem Kennzeichen des etwas weiter abgestellten Pkw.

Als die jungen Frauen nach einigen Minuten das Haus wieder verlassen wollten, sprach der Zeuge sie an. Sie gaben vor, jemanden besuchen zu wollen. Die Mädchen stiegen erneut in das Fahrzeug, das dann wegfuhr.

Diese Beobachtung gab der Zeuge der Polizei in einem zweiten Anruf bekannt, so dass die Beamten auf der Anfahrt bereits konkret nach dem Fahrzeug mit belgischem Kennzeichen fahnden und es in der Nähe anhalten konnten. Das Kennzeichen war in Belgien als gestohlen gemeldet und im Fahrzeug fand sich Einbruchswerkzeug. Im Haus des Zeugen stellten die Beamten später frische Hebelspuren an einer Wohnungstür fest. Das Trio wurde folglich wegen des Verdachts des versuchten Einbruchs vorläufig festgenommen.

Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 46- jährigen, in Belgien wohnhaften Mann. Eines der Mädchen gab an, erst zwölf Jahre alt zu sein; laut Altersgutachten war sie jedoch mindestens 16 Jahre alt. Beide Personen waren in Deutschland noch nicht polizeilich aufgefallen. Das zweite, 14- jährige Mädchen war Mitte Juli in Zusammenhang mit einem Einbruch in Düren aufgefallen. Es wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert