Aufmerksamer Portier löst Angelegenheit der Polizei

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Niebüll. Ein Aachener Hotelportier aus der Innenstadt ist am Wochenende skeptisch geworden, als um Mitternacht ein Gast eincheckte. Mit den Angaben der Person schien etwas nicht zu stimmen. Nach Einschalten der Polizei klärte sich der Fall.

Die Dame checkte kurz nach Mitternacht ein: Das in ihrem Ausweis stehende Geburtsdatum schien „überarbeitet“ zu sein. Um die sichtlich junge Frau, die genug Bargeld bei sich hatte, nicht auf der Straße stehen zu lassen, gab der Portier ihr ein Zimmer.

Um alle Zweifel auszuräumen, rief er wenig später die Polizei. Die überprüfte die gemachten Angaben und erzielte dabei einen Fahndungstreffer: Die junge Frau aus Niebüll (Schleswig-Holstein) galt seit Tagen als vermisst.

Eine Polizistin und ihr Kollege weckten den Gast daraufhin jedenfalls - sanft. Die besorgte Mutter wurde angerufen und über den „Fund“ informiert. Warum die 15-Jährige letztendlich ausgebüxt war, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Der Ausgang der Geschichte im feinsten Beamtendeutsch: Das Jugendamt übernahm die „Rückführung der abgängigen Person.“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert