Auffahrunfall am Ponttor: Frau aus Auto geschnitten

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20161107_0000d9da5249b993_rrn_unfall_ponttor.JPG
Die 38-jährige Frau wurde von der Feuerwehr aus ihrem beschädigten Auto herausgeschnitten. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Bei einem Auffahrunfall in der Nähe des Aachener Ponttores ist am Sonntagnachmittag eine Autofahrerin verletzt worden. Die 38-jährige Frau wurde von der Feuerwehr aus ihrem beschädigten Auto herausgeschnitten.

Wie die Leitstelle der Polizei Aachen am Abend erklärte, ereignete sich der Zusammenstoß zweier Autos um wenige Minuten vor 16 Uhr auf der Ludwigsallee. Die Frau wartete verkehrsbedingt an der Einmündung zur Roermonder Straße. Ein nachfolgender 46-jähriger Autofahrer übersah wohl den Wagen der Frau und fuhr auf das wartende Fahrzeug auf.

Die Aachenerin wurde schwer verletzt. Die Einsatzkräfte mussten ihr beschädigtes Auto mit schwerem Gerät öffnen. Sie hatte den Feuerwehrleuten erklärt, erst kürzlich am Rücken operiert worden zu sein. Um kein Risiko einzugehen, wurde sie im Sitzen aus dem Wagen gehoben und anschließend ins Aachener Uniklinikum gebracht.

Die Straße war für gut eine Dreiviertelstunde gesperrt, bis die beiden beschädigten Autos abtransportiert worden waren. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 8000 Euro. Der Fahrer des anderen Wagens, ein 46-jähriger Aachener, blieb unverletzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert