Warcraft Kino Freisteller

„Antanz-Räuber“ schlagen Mann: Tatverdächtige auf freiem Fuß

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Polizist Polizeibeamte Blaulicht Polizisten dpa
Die Polizei konnte am Samstag drei Tatverdächtige festnehmen. Symbolbild: dpa

Aachen. Die Polizei hat in der Nacht zum Samstag drei Männer festgenommen, die einem 45-Jährigen mit dem „Antanz“-Trick die Geldbörse geraubt und auf ihn eingeschlagen hatten. Der Haftrichter setzte die Männer am Wochenende wieder auf freien Fuß: Er sah offenbar keine Haftgründe für eine Untersuchungshaft.

Nach Angaben der Polizei war der 45-jähriger Mann am frühen Samstagmorgen um kurz nach 3 Uhr auf der Pontstraße unterwegs, als er von drei Personen „angetanzt“ und umringt wurde. Dabei entwendeten sie die Geldbörse des 45-Jährigen. Als der Mann das merkte, forderte er seinen Besitz lautstark zurück, wodurch andere Zeugen auf den Vorfall aufmerksam wurden.

Die Zeugen versuchten, die Situation zu schlichten, konnten aber nicht verhindern, dass die drei Männer den 45-Jährigen massiv bedrohten und schlugen. Als die Männer flüchteten, konnte der Geschädigte sie einholen - es kam zu einem weiteren Gerangel. Anschließend flüchteten die Täter erneut, wurden aber von Zivilkräften der Polizei gestellt und vorläufig festgenommen.

Die Täterbeschreibung hatte den Beamten bei der Fahndung sehr geholfen: Einer der Männer im Alter von 18, 21 und 23 Jahren war mit einer Jogginghose und einer großen Pelzmütze bekleidet. Die Tatverdächtigen sind laut Polizei marokkanischer und algerischer Herkunft.

Die drei Männer  wurden am Samstag dem Haftrichter vorgeführt. Da dieser offenbar keine Haftgründe sah, wurden sie vorläufig wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen laufen.

Hinweis: In einer früheren Version des Artikels wurde die Nationalität der Täter nicht angegeben. Da diese in dem konkret vorliegenden Fall tatrelevant sein könnte, wurde sie ergänzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (83)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.