Aachen - Angebranntes Essen: Großaufgebot rückt an

Angebranntes Essen: Großaufgebot rückt an

Von: sh
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Passanten staunten am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr nicht schlecht: Mit einem Großaufgebot rückte die Feuerwehr aus.

Rund zehn Fahrzeuge - unter anderem gleich zwei Leiterwagen - jagten durch die Innenstadt zur Jakobstraße, da kurz zuvor ein Brandalarm in der Wache eingegangen war. Doch der ging vor Ort zum Glück im wahrsten Sinne des Wortes in Rauch auf. Denn die Feuerwehrmänner fanden lediglich einen angebrannten Kochtopf vor.

Und den hatte ein Bewohner längst „unter Kontrolle“ gebracht. Im Notruf hatte die Lage zuvor dramatischer geklungen. So war im ersten Moment unklar, ob Bewohner des Hauses vom Rauch eingeschlossen seien, teilte Einsatzleiter Werner Dahmen mit. Daher rückte man unter dem Alarmstichwort „Menschenleben in Gefahr“ sowohl von der Hauptwache als auch von der Wache Nord aus. Dahmens Fazit: „Lieber einmal zuviel als zu wenig ausrücken.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert