„Ampel” in Aachen überraschend geplatzt

Von: az
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Wegen „unüberbrückbarer” inhaltlicher Differenzen sind die Koalitionsgespräche zwischen SPD, Grünen und FDP zwecks Bildung einer neuen Ratsmehrheit in Aachen am späten Donnerstagabend gescheitert.

Das erfuhr die AZ aus gut unterrichteten Kreisen. Nach langen Verhandlungen hatten sich die Beteiligten zunächst noch einmal Bedenkzeit genommen, kamen dann aber nicht mehr auf einen gemeinsamen Nenner, hieß es.

In welchen Punkten die geplante Allianz im Einzelnen platzte, war am Donnerstagabend nicht zu erfahren. Am Freitag wollen die Parteien dazu Stellung beziehen. Damit wächst die Wahrscheinlichkeit für die Bildung einer großen Koalition von SPD und CDU.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert