Am Kronenberg beben die Basketball-Körbe

Von: Christoph Classen
Letzte Aktualisierung:
bballbu
Wollen den Top-Basketballern von „Germany´s Finest” mehr als einen Korb geben: Die „Aachener Engel Allstars” um den Vereins-Vorsitzenden Martin Lücker (vordere Reihe, 2. von rechts). Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Kennen Sie Paul Gudde? Nein? Das ist schade, weil der Mann mit dem Basketball Dinge anstellen kann, die den Laien an den Gesetzen der Schwerkraft zweifeln lassen.

Wer das nicht glaubt, der kann sich am Sonntag, 9. August, ab 14.30 an den Körben auf dem Basketballplatz am Kronenberg (an der oberen Schleife der Straße) davon überzeugen. Was dort stattfinden wird, nennt Martin Lücker „das wohl spektakulärste Basketballevent in der Aachener Region”.

Das liegt auch daran, dass Gudde nicht alleine kommt. Er bringt den Rest von „Germany´s Finest” gleich mit. So nennt sich das Streetball-Team, in dem sich das Feinste versammelt hat, was Deutschland in Sachen Straßenbasketball aufbieten kann.

Spontan eingewilligt

Dass die Ballvirtuosen in Aachen über den Court fliegen werden, ist den „Aachener Engeln” zu verdanken. Deren Vorsitzender, Martin Lücker, hat Gudde einfach gefragt, wie es wäre, wenn er und sein Team auch in Aachen aufliefen.

Die Basketballer haben spontan eingewilligt und deswegen hängen sie nach der letzten Station ihrer derzeitigen Deutschlandtour noch eine dran und kommen zum Kronenberg.

„Für sie ist es ein Abschluss, für uns ein Auftakt”, sagt Lücker. Das Gastspiel von „Germany´s Finest” ist für die „Aachener Engel” der Anlass auf ihr neues Angebot aufmerksam zu machen. Denn das sportliche Portfolio der Hilfsinitiative enthält neben Boxen, Laufen und Fitness ab sofort auch ein Basketballteam.

Und das hat sich direkt mal eine Herkulesaufgabe vorgenommen: Die „Aachener Engel Allstars” werden am Sonntag gegen „Germany´s Finest” auflaufen. Dabei könnte die Angelegenheit sehr viel weniger eindeutig werden, als die erste Einschätzung nahe legt.

„Wir spielen auf Sieg”, sagt Lücker selbstbewusst, verschweigt dabei aber auch nicht, dass die Engel-Auswahl gleich acht Spieler der „Musketeers Aachen” und auch deren Trainer, Marco Fuchs, für sich gewinnen konnte. Das Team spielt immerhin in der zweiten Regionalliga.

Die Favoritenrolle fällt aber unbestritten „Germany´s Finest” zu, davon ist Marco Siepen überzeugt: „Das sind schon große Namen, die haben eine riesige Fangemeinde”, sagt der Mitorganisator der Körbejagd am Kronenberg.

Neben feinstem Basketball ist dort auch für Musik und Verpflegung bestens gesorgt. Das alles bei freiem Eintritt. Eine gute Gelegenheit Paul Gudde einmal kennen zu lernen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert