Am Ende zählt nicht das Tempo

Von: Nina Mainz
Letzte Aktualisierung:
Sie hoffen auf viele Teilnehme
Sie hoffen auf viele Teilnehmer beim 13. Benefizlauf rund ums wunderschöne Waldstadion: Organisatoren und Sponsoren des sportlichen Festängs am 1. Juli. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Ein sportliches Familienevent, das dem guten Zweck dient, findet am 1. Juli statt. Austragungsort des 13. Benefizlaufes ist wie in den vergangenen Jahren das laut Manfred Xhonneux, Initiator des Laufes, das „schönste Stadion der Stadt”, das Waldstadion.

Vor fünf Jahren wurde der Benefizlauf zum ersten Mal im Waldstadion veranstaltet. Zum ersten Mal wird ein reiner Frauenlauf angeboten.

Der Tag, der ganz im Zeichen von Sport und Spaß für die ganze Familie steht, beginnt um 10 Uhr mit dem Runner Shop-Bambinilauf. Mit der Bewältigung einer 400 Meter langen Stadionrunde können die Kleinsten ihre Freude am Laufen beweisen. Teilnehmen dürfen alle Kinder, die Jahrgang 2006 oder jünger sind.


Weiter geht es im Anschluss um 10.30 Uhr mit dem Moss-Schülerlauf über 800 Meter, der zwei Stadionrunden umfasst. Um 11 Uhr findet dann der erste AppelrathCüpper-Frauenlauf über 5000 Meter statt. Die Strecke beginnt im Waldstadion und führt dann weiter durch den Wald, vorbei an der Pionierquelle, dem Elleterberg und über den II. Roten-Haag-Weg zurück zum Stadion. Die Idee zu einem reinen Frauenlauf entstand, wie Manfred Xhonneux berichtet, da im Allgemeinen viele Frauen laufen, sich aber oft nicht messen wollen. So steht der Frauenlauf - wie auch die gesamte Veranstaltung - unter dem Motto „Youre the best”. Sinngemäß heißt das „Dabei sein ist alles”, denn es geht nicht um herausragende sportliche Leistungen, sondern um ein gemeinschaftliches Erlebnis und darum, Gutes zu tun.

Um 12.15 Uhr ist dann schließlich der Start des Fendel & Keuchen-Laufes für Jedermann über 7400 Meter. Auch dieser führt vom Waldstadion ausgehend durch den Wald. Zeitgleich findet der Start einer Walking, beziehungsweise Nordic Walking, Runde über ebenfalls 7400 Meter statt. So kann die ganze Familie an diesem Spektakel teilnehmen, da für jeden, ob geübter Läufer, Anfänger, jung oder alt, das Richtige dabei ist.

Zudem kann man vor und nach den Läufen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm genießen. Ein Spendenempfänger ist in diesem Jahr das „BrustCentrum Aachen-Kreis Heinsberg” am Marienhospital Aachen. Der Leiter des Zentrums, Dr. Mahmoud Danaei, betont, Sport sei der beste Weg zur Verbesserung des Immunsystems und zur Unterstützung der Vorbeugung und Heilung von Erkrankungen aller Art. Der zweite Spendenempfänger ist „Rankema”, ein ökologisches Reisprojekt in Sri Lanka unter der Leitung von Dr. Jayanath Abeywickrama. Damit werden die rund 120 Familien zweier Dörfer dabei unterstützt, von der schweren Arbeit auf den Reisfeldern der Region leben zu können.


Nur bei der Anmeldung sollte man flott sein

Erwartet werden beim 13. Benefizlauf, bei dem ausdrücklich nicht die Leistung im Vordergrund steht, rund 1000 Läufer.

Anmelden kann man sich im Runner Shop, Neupforte 15 und online unter http://www.benefizlauf.de. Bis zum 2. Juni kostet die Anmeldung für Erwachsene 10 Euro, danach 12 Euro und für Kinder und Jugendliche bis zum 2. Juni 5 Euro, danach 6 Euro.


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert