Aachen - Am Audimax soll keiner mehr im Regen stehen

Am Audimax soll keiner mehr im Regen stehen

Von: Thorsten Karbach
Letzte Aktualisierung:
5066296.jpg
Steht vor dem Umbau: Die Haltestelle Audimax/Turmstraße zählt zu den meist frequentiertesten der Stadt. Sie wird 2014 unter anderem ein Bushäuschen erhalten. Foto: Michael Jaspers

Aachen. 1000 Buspassagiere erhalten das lang ersehnte Dach über dem Kopf. Die Haltestelle Audimax/Turmstraße in Fahrtrichtung Hörn wird umgebaut, ein Beet wird dem neuen Unterstand weichen müssen. Die Haltestelle in Fahrtrichtung Bushof wird sogar verlegt – von der Turmstraße in die Claßenstraße, wo der RWTH ein neues Hörsaalzentrum für immerhin 4000 Studierende gebaut wird.

 Diese sollen quasi vor der Haustür einsteigen können, dafür müssen die Vorlesungsbesucher des Audimax fortan die Turmstraße queren.

Vor 2014, so teilt die Verwaltung in einer Vorlage für die Bezirksvertretung Aachen-Mitte (am heutigen Mittwoch, 17 Uhr, Haus Löwenstein), wird der Umbau allerdings nicht in Angriff genommen. Aber immerhin wird sich etwas an der „defizitären Haltestelleninfrastruktur“, wie es dort heißt, etwas bewegen. Andernorts kann die Hoffnung auf einen baldigen Umbau der Haltestelle mit Wartehäuschen dagegen begraben werden – obwohl es eine Liste mit Anfragen von Bürgern gibt, die mittlerweile 23 Positionen umfasst.

Das Problem: Es gibt einen Vertrag der Stadt Aachen mit der Firma JCDecaux über die Aufstellung und Wartung von 436 Fahrgastunterständen. Dieser läuft noch bis Ende 2015. Und 434 Fahrgastunterstände stehen bereits. Also können nur noch zwei neue montiert werden – für 20000 Euro (bis zu 85 Prozent gefördert)an der Turmstraße.

Letztlich bestimmen die Fahrgastzahlen – neben den örtlichen Gegebenheiten – den Kurs der Stadt in Sachen neuer Bushäuschen. Denn mit 1000 „Einsteigern“, so heißen die Busnutzer in der Statistik, wurden an der Turmstraße in Fahrtrichtung Hörn so viele gezählt, wie an den in der Statistik fünf folgenden zusammen: Venskyhäuschen/Vaalser Straße 330, Saarstraße/Ponttor 300, Salierallee/Giselastraße 219, Rathausstraße/Laurensberg Rathaus 80, Laurensberger Straße/Schulzentrum 73, Passstraße/Carolus Thermen 67. Und in die anderen Richtung werden an der Turmstraße täglich 500 Ein- und 1500 Aussteiger gezählt. Damit zählt die Haltestelle Audimax/Turmstraße zu den best genutzten in Aachen. Dafür sorgen die Linien 3A, 7, 24, 30, 33, 73 und 173, die bisweilen im 15-Minuten-Takt verkehren. Je Werktag halten 215 Busse am Audimax, für die werden vor den Haltestellen im Zuge des Umbaus – der auf einen SPD-Antrag zurückgeht – auch 30 Meter lange Betonflächen gegossen. Darauf haben zwar nicht die Einsteiger, wohl aber die Busfahrer gewartet

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert