Aachen - Altes Behördenhaus: Viel Platz für Studenten statt Staatsanwälte

Altes Behördenhaus: Viel Platz für Studenten statt Staatsanwälte

Von: mh
Letzte Aktualisierung:
7905739.jpg
Noch ein (nicht ganz so) großer Wurf neben dem Aquis Plaza: Die Pläne von Bauleiter Erol Uzkiz gehen auf. Bis Jahresende soll der Umbau des alten Bürokomplexes in der Stiftstraße beendet sein. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Das „außergerichtliche Nachspiel“ für den ehemaligen Stammsitz der Staatsanwaltschaft an der Stiftstraße kann sich sehen lassen – im besten Sinne. Die Fertigstellung des rund 3000 Quadratmeter umfassenden Appartement-Komplexes im Schatten der riesigen Aquis-Plaza-Baustelle am Kaiserplatz geht in großen Schritten voran.

Inzwischen ist die rund 45 Meter lange Fassade zwischen Gasborn und Parkhaus mit verschiebbaren Sichtschutz-Elementen und Balkonen komplett umgestaltet worden. Bereits Anfang Oktober wurde ein zusätzliches, rund 400 Quadratmeter großes Staffelgeschoss auf den bis dato vierstöckigen Bau aus den Siebzigern gesetzt, erläutert Bauleiter Erol Uzkiz.

15 Wohnungen schon bezogen

33 der insgesamt 80 geplanten Wohnungen, vornehmlich Studentenappartements, allesamt inklusive Einbauküche und Entlüftungsanlagen, sind inzwischen bezugsfertig, 15 Einheiten sind bereits vermietet. Im ersten und im fünften Geschoss ist eine schmale Galerie aus Glas und Edelstahlelementen entstanden. Auch im rückwärtigen Bereich zum Gasborn hin werden entsprechende Balkonanbauten vorgenommen. Das besondere Bonbon folgt dort in Kürze in Gestalt eines knapp 500 Quadratmeter großen Dachgartens, der ab Mitte Juli angelegt werden soll.

Auch im Innern des vordem ziemlich maroden ehemaligen Bürokomplexes, in dem bis Mitte 2008 die staatsanwaltschaftlichen Akten gewälzt wurden, hat sich allerhand verändert. Die Wände sind frisch verputzt, Dämmung und Bodenbeläge erneuert, ein neuer Aufzug ist eingebaut worden. Geheizt wird per Fernwärme, der Anschluss an eine zentrale Leitung direkt nebenan am Gasborn ist ebenfalls bereits erfolgt.

Und so können die Planer trotz leichter Verzögerungen in der Startphase voraussichtlich Mitte Juli auch die Fertigstellung der dritten Etage vermelden. Bis zum Jahresende soll das Millionenprojekt komplett abgeschlossen sein, sagt Uzkiz.

Auch für eine der drei Gewerbeeinheiten im Parterre mit 140 Quadratmetern Fläche suchen die Investoren allerdings noch einen Mieter. Der große Netto-Supermarkt wird bleiben, im kleinen Ladenlokal daneben eröffnet Mitte August ein Blumengeschäft. Uzkiz: „Wir gehen natürlich davon aus, dass auch das Aquis Plaza bald einen beträchtlichen Beitrag leistet, die Attraktivität des Viertels weiter zu verbessern...“

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert