Aachen - „Alter Bekannter” flieht aus der Psychiatrie-Klinik

„Alter Bekannter” flieht aus der Psychiatrie-Klinik

Von: stm
Letzte Aktualisierung:
webtalzubild
Offene Tür zwischenzeitlich geschlossen: Die städtische Jugendeinrichtung in der Talstraße musste in der Vergangenheit mehrfach pausieren. Die Mitarbeiter hatten Angst vor dem psychisch kranken Mann, der in dem Haus wohnt und am Montag kurzzeitig aus de geschlossenen Psychiatrie im Aachener Klinikum entkommen konnte.

Aachen. Ein psychisch kranker Mann hat am Montagmorgen die Polizei beschäftigt. Nach AZ-Informationen handelte es sich dabei um einen „alten Bekannten” der Ordnungshüter.

In der Öffentlichkeit ist der 27-Jährige als der Mann bekannt, wegen dem wochenlang die städtische Jugendeinrichtung Talstraße geschlossen werden musste.

Deren Räume hatte er verwüstet. Zwischenzeitlich war er nun einmal mehr in die geschlossene psychiatrische Abteilung des Klinikums eingewiesen worden.

Dort aber gelang ihm die Flucht. Auf einem Klinik-Flur gab er Fersengeld und wurde anschließend von Zeugen sogar an der Fassade des Gebäudes gesichtet.

Auf der Straße angekommen, beleidigte der 27-Jährige laut Polizei zwei Taxifahrer, die ihn nicht fahren wollten. Daraufhin brach der Mann an den Fahrzeugen die Antennen ab.

Anschließend stieg er in einen Bus. Doch die Fahrt ging nicht weit, bevor die Polizei zugriff und ihn wieder in die Psychiatrie brachte. Dort ist er nicht zum ersten Mal, wurde aber stets wieder entlassen.

Der Polizei ist der Mann bekannt, weil er unter anderem gewalttätig gegen seine Familie vorging oder aber sich in einem anderen Fall mitten auf die Fahrbahn des Europaplatzes legte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert