Alt und Jung, Groß und Klein singen für eine wichtige Aufgabe

Von: Nina Mainz
Letzte Aktualisierung:
8512201.jpg
Singen für das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ): Auf die Benefizveranstaltung freuen sich (von links) Chorleiterin Tanja Raich, Musikschulleiter Harald Nickoll, Angelika Weinkauf, Dieter Spoo, Andrea Prym, Barbara und Franziska Neumann. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Zum „Sing-Sang-Samstag“, einem offenen Singen für Jung und Alt, lädt am 20. September der Förderverein des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) Aachen. Die Benefizveranstaltung zugunsten des SPZ steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Marcel Philipp.

Das SPZ, das an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Aachener Uniklinikums angesiedelt ist, ist eine Ambulanz für Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen. Es geht um motorische, sprachliche und geistige Entwicklungsverzögerungen und -störungen, sowie chronische neurologische Erkrankungen. Unter anderem arbeiten dort Kinderärzte, Psychologen, Logopäden, Physio- und Ergotherapeuten, um die optimale Betreuung und Förderung der Patienten zu gewährleisten.

All diese Behandlungen werden von Kassen und Kommunen finanziert, und Patienten werden von Kinderärzten direkt ins SPZ überwiesen. Besonders in den sozialen Brennpunkten Aachens werden Entwicklungsauffälligkeiten allerdings gar nicht oder sehr spät erst diagnostiziert, weil viele Eltern nicht mit ihren Kindern zu den kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen für Vier- und Fünfjährige gehen.

Für die sehr effektive Frühförderung ist es bei diesen Kindern also häufig zu spät, wenn Entwicklungsverzögerungen erkannt werden. Der Förderverein des SPZ widmet sich daher seit 1996 dem Thema der Früherkennung und Prävention.

Im Rahmen des größten Projektes des Vereins werden gezielt Kinder mit Entwicklungsauffälligkeiten in Kindergärten aufgesucht. Zurzeit arbeitet der Förderverein des SPZ mit fünf Kindergärten zusammen und begleitet insbesondere Vorschulkinder, die möglicherweise keine normale Schullaufbahn einschlagen werden. Sie können beispielsweise frühzeitig in logopädische Behandlung gegeben werden, um die Entwicklungsverzögerung aufzuholen und ihnen den Besuch einer Regelschule zu ermöglichen.

Die wichtige Arbeit des Fördervereins des SPZ wird neben einem jährlichen Zuschuss der Stadt nur durch Spenden finanziert. Daher findet am 20. September von 14 bis 16 Uhr das Benefiz-Singen in der Citykirche St. Nikolaus an der Großkölnstraße statt. „Wir wollen alle Aachener Kinder, Eltern, Großeltern, Familien einladen nach Herzenslust zu singen“ erklärt Andrea Prym, Vorstandsvorsitzende des Fördervereins. Unter der Leitung von Tanja Raich werden nach einem Aufwärmen für Körper und Stimme vor allem deutsche, aber auch ein paar englische Lieder gesungen.

Der Eintritt ist frei. Es wird darum gebeten, dass jeder nach seinen Möglichkeiten eine Spende gibt, um den Förderverein zu unterstützen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert