Alle Facetten des Kronenbergs finden hier einen Raum

Von: sip
Letzte Aktualisierung:
hubertusbu
Geburtstagsständchen für die Offene Tür: Angelina und Marina singen beim Fest zum 40-jährigen Bestehen des Kinder- und Jugendzentrums St. Huberts auf dem Kronenberg. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Ein bisschen sieht alles so aus, als würde ein Kindergeburtstag gefeiert. Das Kinder- und Jugendzentrum St. Hubertus am Kronenberg ist mit bunten Luftballons geschmückt. Auf den Tischen stehen Gummibärchen und Chips und aus den Lautsprechern dröhnt Musik.

Doch derjenige, der an diesem Tag Geburtstag hat, müsste eigentlich in einer tiefen Midlife-Crises stecken. Begangen wird nämlich sein 40. Geburtstag. Doch von Krise ist hier nichts zu spüren, alle feiern ausgelassen.

„Sesam öffne dich”

Gefeiert wird die Einrichtung, das Kinder- und Jugendzentrum, selbst. Seit 40 Jahren werden Kinder und Jugendliche am Kronenberg betreut. Die heutigen Leiterinnen, Birgitt Valk und Christel Schäfer, werfen einen Blick zurück in die Geschichte der Einrichtung.

„Sesam öffne dich” lautete der Titel eines Artikels aus dem Pfarrbrief zum ersten Spatenstich im November 1968. Der Autor erklärt die damals noch junge Idee der Offenen Tür: Jugendlichen Raum geben, Angebote machen und sie wachsen lassen. Vor allem wollte man hier niemanden aussperren.

Dieser Wunsch ist bei einem Viertel wie dem Kronenberg eine große Herausforderung. Die verschiedenen Bewohnergruppen hätten sich anfänglich mit Angst gegenüber gestanden, erinnert sich Elisabeth Heining. Sie hatte in schwierigen Zeiten die kommissarische Leitung der Einrichtung übernommen. Heute ist sie hoch zufrieden.

„In diesem Haus haben alle Facetten des Kronenbergs Raum gefunden”, so Heining. Heute heißt die Hauptaufgabe für Valk und Schäfer „Beziehungsarbeit”. Im Mittelpunkt stehen die Bedarfe der Menschen am Kronenberg. So rückte neben den Kinder die ganze Familie in das Zentrum der Aufmerksamkeit.

Es gibt ein Müttercafé, ein Samstagsfrühstück, und eine Mitarbeiterin von Domun Vitae leitet eine Gruppe für junge Mütter. Nach den Hortschließungen wurde das Kinder- und Jugendzentrum St. Hubertus Hauptpartner der Offenen Ganztagsschule Kronenberg.

Seit 2006 arbeitet Therapiehund Lino in der Einrichtung und hilft Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten. Trotz vieler Veränderung ist ein Satz aus dem Artikel von 1968 so aktuell wie damals: „Vor der Vielfältigkeit der heutigen Zeit will eine OT nicht kapitulieren”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert